Samsung Display gerät zunehmend unter Druck

Smartphone Hero

Foto: Vitalii Khodzinskyi, Unsplash

Samsung ist nicht mehr der alleinige Lieferant für Smartphone-Displays, die Konkurrenz zieht an.

Samsung ist der dominierende Hersteller in einigen Bereichen, das gilt auch für Displays. Die Marktanteile liegen wohl bei über 45 Prozent, danach folgt BOE mit etwas über 20 Prozent und LG mit 11 Prozent. Aber Samsung Display gerät immer mehr unter Druck, denn nicht nur BOE ist weiter auf dem Vormarsch.

BOE ist bei Patentanmeldungen inzwischen sehr weit vorn dabei. Und wenn auch nicht alles durchgeht, so scheint man gerade LG in einigen Kernmärkten zu überholen. Analysten sehen BOE langfristig auf dem Level von Samsung. Das ist aber nicht der einzige Konkurrent für die Displays von Samsung.

Schaut man sich den Smartphone-Markt an, setzt heute nicht mehr jeder allein auf Samsung. Xiaomi wechselt für seine Topgeräte zum Beispiel komplett auf Alternativen und wird beim Xiaomi 14 Pro wohl erneut von einem anderen Hersteller beziehen. Beim Display, das nicht von Samsung kommt, soll eine neue Spitzenhelligkeit möglich werden.

Samsung-Displays waren ein Aushängeschild, heute werden Alternativen verbaut

Vor einigen Jahren gab es nahezu keinen Weg vorbei an den Displays von Samsung, doch das sieht bei Smartphones inzwischen etwas anders aus. Und es ist für Samsung natürlich keine tolle Sache, wenn ein Player wie Xiaomi für seine Topmodelle den Lieferanten wechselt.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!