Für Fotofans: Das neue Samsung Galaxy A72 hat eine OIS-Kamera und echten Zoom

Samsung Galaxy A72

Da lässt sich Samsung nicht lumpen! Die Nachfolger der beliebten Galaxy A-Modelle haben einige tolle Upgrades erhalten.

Samsung Galaxy A72: Eine höhere Nummer bedeutet nicht automatisch das „bessere Paket“, jedenfalls mit Blick auf die Mobilfunkzukunft. Dieses kleine Lehrstück gibt es jetzt von Samsung. Denn das Galaxy A52 gibt es optional mit 5G und das Galaxy A72 grundsätzlich nur mit LTE. Dafür ist die restliche Ausstattung des neuen Mittelklasse-Smartphones attraktiv und sehr gut abgestimmt. Besonders die Vorzüge im Bereich der Kamera suchen wir bei der Konkurrenz in dieser Preisklasse vergebens.

Samsung glänzt mit starker Kameraausstattung

Wie angedeutet, ist das Herzstück an der Rückseite zu finden. Der 64 MP Bildsensor der Hauptkamera hat eine optische Bildstabilisierung (OIS), was auch für das Teleobjekt für 3-fachen optischen Zoom gilt. Das ist Hardware, die sonst nur Geräte in höheren Preisklassen bieten. Zu den weiteren Kamerasensoren zählen ein Makroobjektiv und selbstverständlich auch eine Ultraweitwinkel-Kamera.

Die restliche Ausstattung: 6,7″ FHD+ OLED-Display mit 90 Hz, 6/8 GB RAM, 128/256 GB Speicher, 5.000 mAh Akku, IP67-Zertifizierung, Dual-Lautsprecher und ein Snapdragon 720G-Prozessor.

Und nicht mehr zu vergessen bei Samsung: 3 neuere Android-Generationen (12, 13, 14) und 4 Jahre Sicherheitsupdates sind garantiert. Auch hierzu hält sich die Konkurrenz sonst eher bedeckt und möchte nicht allzu viel versprechen. Starten soll das Galaxy A72 bei uns ab 449 Euro, zu Beginn gibt es für Vorbesteller eine Aktion mit kostenlosen Galaxy Buds+.

Bist du dabei oder geht da der Griff eher zur Konkurrenz?

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Für Fotofans: Das neue Samsung Galaxy A72 hat eine OIS-Kamera und echten Zoom“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!