Ist das das Ende? Samsung hat die Namensrechte für „Galaxy Note“ offenbar nicht verlängert

Galaxy Note 20 Ultra Zana Latif 5ujmg9fuao0 Unsplash

unsplash.com/@zan_ilm

Erst im März hatte Samsung beteuert, dass die Galaxy-Note-Serie nicht tot sei, nur weil in diesem Jahr keine Neuauflage erscheinen würde. Bekanntlich hat sich der südkoreanische Hersteller 2021 ganz auf seine Foldable-Modelle konzentriert und mit dem Galaxy Z Flip 3 und dem Galaxy Z Fold 3 zwei Referenzgeräte dieser Kategorie präsentiert.

So ganz ohne Note konnte Samsung aber dann natürlich doch nicht, denn zum Fold 3 kann ein neuer S Pen erworben werden, der handschriftliche Eingaben auf dem Bildschirm erlaubt. Eine komfortable Möglichkeit, den Stift im Smartphone-Gehäuse zu verstauen, fehlt allerdings weiterhin.

Samsung Galaxy S Galaxy Z Galaxy M Galaxy A Lineup Trademark Renewed
Quelle: GalaxyClub

„Galaxy Note“ fehlt in der Liste für Samsungs Markenrechte

Die Kollegen von GalaxyClub haben auf magische Weise die Finger an die aktuellen Markenpatente von Samsung bekommen und sie veröffentlicht. Dort lesen wir Namen wie „Galaxy S“, „Galaxy Z“, „Galaxy M“ und „Galaxy A“ – also die beiden Highend- und Mittelklasse-Serien, die Samsung bis zuletzt noch aktualisiert hat. Einen Eintrag mit dem Namen „Galaxy Note“ müssen wir jedoch vermissen, was zu Spekulationen anregt.

Zum Beispiel drüben bei SamMobile: „Wir können zwar nicht mit Sicherheit sagen, was das genau bedeutet, aber es könnte ein Hinweis auf Samsungs langfristige Pläne für die Galaxy-Note-Produktreihe sein. Das Unternehmen könnte in Zukunft kein größeres Galaxy Note-Gerät auf den Markt bringen. Stattdessen könnte es die Galaxy Fold-Reihe als glaubwürdigen Ersatz vermarkten.“

Was glaubt ihr – hat sich Samsung wirklich endgültig von der Note-Familie verabschiedet und hält stattdessen vorrangig an der Weiterentwicklung ihrer Foldables fest? Schreibt es uns in die Kommentare unter dem Beitrag oder diskutiert darüber mit uns in unserer Telegram-Gruppe.

[sd_posts template=“templates/teaser-loop.php“ posts_per_page=“5″ taxonomy=“post_tag“ tax_term=“samsung“ order=“desc“]

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

4 Kommentare zu „Ist das das Ende? Samsung hat die Namensrechte für „Galaxy Note“ offenbar nicht verlängert“

  1. Die unterschiede zwische S und Note waren immer weniger. Von daher kann es durch aus so sein, dass es keine Note mehr gibt, dafür die Fold etc. immer mehr features vom Note abbekommt.

  2. Hansjuerg Wuethrich

    Das halte ich für einen Fehler und Irrtum von Samsung! Und wer behauptet, dass die Unterschiede zwischen S und Note immer weniger wurden, hatte nie ein Note in Benutzung! Ich bin seit Note 4 dabei und ein Smartphone ohne einen SPen (den man auch im Gerät verstauen kann) möchte ich nicht mehr! Nun ist das Einzige was nach wie vor für Samung spricht die DEX Funktionalität auf die ich meinen GANZEN workflow angepasst habe :-/ Ich habe KEINEN computer oder Notebook mehr. Nur Samsung Note10+ / Samsung Tab S6 beide mit DEX und SPEN in Kombination mit einem Windows 11 CloudPC (Shadow.tech)

  3. ich bin vom Note 3 auf das Note 9 umgestiegen. Ein Smartfone ohne S-Pen kommt für nicht in Frage. Der DEX-Modus ist auch gut brauchbar. Ich kenne kein Smartfone mit diesen Möglichkeiten, daher wird auch mein nächstes Fone ein Note sein. Schade, das die Dinger so teuer sind. Haltedauer daher mind. 3-4 Jahre

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!