Samsung bereitet das kommende Galaxy S10 vor, es könnte drei statt zwei Modelle bieten. Inzwischen müssen sich die Smartphone-Hersteller wieder etwas breiter aufstellen, viele Konkurrenten können im mittleren Preissegment schon richtig gute Geräte bieten. Samsung will angeblich beim Galaxy S10 auf diese Entwicklung reagieren, aus Korea wird von einem dritten Modell der Flaggschiff-Smartphones gesprochen. Es soll […]

Samsung bereitet das kommende Galaxy S10 vor, es könnte drei statt zwei Modelle bieten. Inzwischen müssen sich die Smartphone-Hersteller wieder etwas breiter aufstellen, viele Konkurrenten können im mittleren Preissegment schon richtig gute Geräte bieten. Samsung will angeblich beim Galaxy S10 auf diese Entwicklung reagieren, aus Korea wird von einem dritten Modell der Flaggschiff-Smartphones gesprochen. Es soll günstiger sein, es ist sogar vom „Enty-level“ die Rede.

Ich würde ja eher mit Mittelklasse rechnen. Aber muss das überhaupt noch sein? Samsung schlägt die Brücke ja bereits seit einigen Jahren mit der A-Serie, die gute Pakete für schon relativ hohe Preise bietet. Und weiter unten kommt die J-Serie an den Start, Samsung bietet da sogar AMOLED-Displays. Ein Mini-Modell ist jedenfalls nicht mehr zu erwarten.

Oder sind die Gerüchte so gar nicht haltbar? Das werden wir wohl erst in ein paar Monaten erfahren. Geplant ist die Einführung des Galaxy S10 erst wieder im Neujahr, bis dahin sind es noch reichlich Monate. [viavia]

Samsung Galaxy S10: Mehr Details über dreifache Hauptkamera

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.