Samsung konnte mit den hauseigenen Prozessoren selten punkten, das soll mit dem Galaxy S21 diesmal ganz anders werden.

Bereits früh im kommenden Jahr präsentiert Samsung die neuen Smartphones der Galaxy-S21-Serie und will wohl in vielerlei Hinsicht überraschen wollen. Einerseits hat man sich ein neues Design einfallen lassen, damit die Hauptkamera an der Rückseite nicht mehr wie bei der Konkurrenz aussieht – sondern wesentlich auffälliger. Außerdem soll der neue Prozessor der Akkulaufzeit extrem guttun.

In den letzten Jahren war der Ärger immer groß. Samsung hat die Varianten mit dem besseren Prozessor nicht bei uns verkauft. Hier kommt nämlich immer der eigene Exynos-Chip zum Einsatz, während in den USA immer Snapdragon-Chips in den Geräten stecken. Es gab hin und wieder schon deutliche Unterschiede. Jetzt soll Samsung aber aufgeholt haben, der neue Exynos 2100 kann den Akku der Smartphones angeblich viel weniger belasten.

Fataler Fehler führt zu heftigem Leak: Offizielles Bildmaterial zeigt die neue S21-Serie von Samsung

Samsung besiegt alte Dämonen: Neuer Prozessor soll die Akkuleistung dramatisch verbessern können

Es ist ein Gerücht, aber aus interessanter Ecke. Der durchaus bekannte Insider spricht von einem nicht näher beschriebenen Akkutest, der beim Galaxy S20 Ultra mit Exynos 990 noch 55 Prozent des Akkus verbraucht hat, beim Galaxy S21 Ultra mit Exynos 2100 aber nur noch 22 Prozent benötigt. Hierzu fehlen natürlich einige interessante Details, doch der eklatante Unterschied macht uns hellhörig.

Samsung soll den neuen Prozessor noch im Dezember vorstellen, ungefähr einen Monat vor den neuen Smartphones der Galaxy-S21-Serie. Da sich die Akkugrößen der neuen Geräte kaum verändern, kann Samsung einen Unterschied in erster Linie nur über den Prozessor generieren. Vielleicht ist da diesmal ein großer Schritt gelungen, um die Unterschiede zu anderen Chips und Smartphone-Herstellern zu verringern.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.