Samsung hat bei den letzten Galaxy S-Modellen nicht gerade viel Datenspeicher angeboten und auch keine Optionen, mit dem Samsung Galaxy S9 könnte sich das eventuell bald verändern. Während chinesische Marken wie Huawei und OnePlus 64 oder sogar 128 Gigabyte Datenspeicher anbieten, gab es bei Samsung zuletzt 32 Gigabyte beim Galaxy S7 und 64 Gigabyte beim Galaxy S8. Mehr allerdings leider nicht, man hätte den Datenspeicher über eine Speicherkarte erweitern müssen. Wird es dieses Jahr anders?

Samsung hatte zuletzt beim Galaxy Note8 eine Schippe draufgelegt, der Arbeitsspeicher wurde auf 6 Gigabyte RAM aufgestockt. Beim Datenspeicher allerdings gab es kein Upgrade und auch keine alternative Option, das 999 Euro teure Android-Smartphone wird ausschließlich mit 64 Gigabyte geliefert. Mit Vorsicht zu genießende Gerüchte aus China sagen, das Galaxy S9 wird es mit 64 und 128 Gigabyte geben, das S9+ sogar mit 64, 128 und 256 Gigabyte.

Apple und Google machen es vor

Besagte Hersteller bieten ihre Geräte in zwei unterschiedlichen Speichervarianten an. OnePlus ebenso, Huawei verbaut im Mate 10 Pro fest bereits 128 Gigabyte mindestens. Bei den Preisen der Samsung-Geräte kann man also auch ruhig mehr Optionen erwarten. [via Sammobile] [posts-by-tag tags=“Samsung Galaxy S9″ number = „5“]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.