Samsung plant mehrere neue Smartwatch-Modelle für diesen Sommer und auf einen Schlag sind dazu gleich mehrere Neuerungen bekannt geworden. Aufseiten der Software haben Google und Samsung ihre zukünftigen Pläne verkündet. Damit sollte auch klar sein, was die kommende Galaxy Watch 4 zu bieten hat. Es ist kein Tizen und auch kein Wear OS, sondern die überraschende Mischung aus beiden Welten.

Google hat dafür das neue Wear vorgestellt. Unter einem Hut haben Google und Samsung ein komplett neues Betriebssystem auf die Beine gestellt, welches die besten Dinge beider Welten miteinander verbindet. Wobei die Basis weiterhin Android ist und sich Nutzer nicht auf ein anderes App-Angebot einstellen müssen. Samsung wechselt mit seinen zukünftigen Uhren auf das neue Wear. Tizen ist damit Geschichte und sollte auf keinen neuen Uhren mehr auftauchen.

Insider verrät spannende Details über die Samsung Galaxy Watch 4 (Active)

Jetzt haben natürlich nicht nur wir uns die Frage gestellt, welcher Prozessor in den neuen Uhren von Samsung zu finden ist. Glauben wir dem Insider „Ice Universe“, setzt Samsung trotz Android nicht auf den Qualcomm Snapdragon W4100+ und daher eher auf eine eigene Lösung. Es heißt, dass Samsung auf einen Prozessor mit nur noch 5 nm setzt. Der aktuellste Qualcomm-Chip ist noch in 12 nm gefertigt. Das wäre schon ein enormer Sprung für Leistung, Effizienz und Akkuverbrauch.

Samsung und Google gehen gemeinsam in eine neue Zukunft

Auch Google will sich mithilfe von Samsung beim Pixel 6 von Qualcomm entfernen und scheint mit Samsung ab diesem Jahr einen gesonderten Weg auf eigene Faust zu gehen. Samsung soll für Google Silicon bekanntermaßen den ersten Smartphone-Prozessor mitentwickeln, der wahrscheinlich im Pixel 6 und Pixel 6 XL/Pro steckt. Das könnte noch ein sehr spannendes Jahr werden. Für Smartphones und Smartwatches gleichermaßen, wenn es um Android geht.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.