Samsung rüstet bei seinem Smartphone-Browser auf und überarbeitet den Tab-Manager. Damit bekommen die Nutzer mehr Auswahl und Individualität.

Samsung hat jetzt für den eigenen Mobil-Browser eine gute Lösung dafür, wie der Tab-Manager auszusehen hat – und macht Google damit etwas vor. Man hat sich nämlich nicht auf eine feste Ansicht entschieden, sondern bietet dem Nutzer eine Auswahl aus drei verschiedenen Ansichten an. Deshalb auch der Titel des Beitrags, ich würde mir das auch in Googles Chrome-Browser auf diese Art und Weise wünschen. In den letzten Jahren hatte Google die Tab-Übersicht immer wieder verändert, damit aber sicherlich nicht jeden Geschmack getroffen.

Samsung testet neue Auswahl in der Beta

Samsung hat nicht nur eine neue Ansicht eingeführt, sondern jetzt eben auch dieses Auswahlmenü. Zunächst steht uns diese Auswahl in Samsung Internet Beta zur Verfügung, bald sicher aber auch in der finalen Version des Browsers. Und im besten Fall irgendwann auch in Browser-Apps, die bislang nur einen einzigen Style für den Tab-Manager anbieten. Zur Verfügung stehen in Samsung Internet die Ansichten Liste, Karten und Gitter.

Android Police

Google testete zuletzt die Tabliste, um Tabs schneller wechseln zu können. Mit der grundsätzlichen Einführung der Tabgruppen ist die Übersicht der Tabs im Gitter. Nutzt man aber nicht die Tabgruppen, wäre eine andere Ansicht vielleicht attraktiver. Oder was meint ihr dazu?

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.