Folge uns

Allgemein

Samsung nimmt Stellung zum Verkaufsstopp, weder das Gericht noch Apple informierte sie

Veröffentlicht

am

galaxy tab 10.1 weiss vorn

[aartikel]B004Q3QSWQ:right[/aartikel]Eine Einstweilige Verfügung sorgte gestern dafür, dass Samsung in der ganzen EU (außer Niederlande) ihr Galaxy Tab 10.1 nicht mehr verkaufen darf. Schon schlimm genug dass Apple damit durchkommt, mit Begründungen die mehr als nur Fadenscheinig sind und für mich nicht mal Erwähnenswert wären. So nutze Samsung für sein Tablet den Kultstatus des iPads aus, um selbst am Markt erfolgreich zu sein und auch das Design des iPads soll angeblich kopiert worden sein.

Doch noch viel härter ist, weder Apple noch das Düsseldorfer Gericht haben es für nötig gehalten, den Konzern aus Korea oder wenigstens die deutsche Niederlassung zu informieren.

Wer glaubt wir leben in einem Rechtsstaat, fühlt sich mal wieder bestätigt dass es scheinbar nicht so ist. Samsung hatte nicht annähernd eine Chance zu reagieren, sie wurden nicht mal dazu verhört oder überhaupt befragt. (via)

“Samsung is disappointed with the court’s decision and we intend to act immediately to defend our intellectual property rights through the ongoing legal proceedings in Germany and will continue to actively defend these rights throughout the world.
The request for injunction was filed with no notice to Samsung, and the order was issued without any hearing or presentation of evidence from Samsung.
We will take all necessary measures to ensure Samsung’s innovative mobile communications devices are available to customers in Europe and around the world.
This decision by the court in Germany in no way influences other legal proceedings filed with the courts in Europe and elsewhere.” – Kim Titus

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. Stiev Schubert

    10. August 2011 at 10:11

    Was kostet heutzutage eigentlich so ein Richter?

    • Denny Fischer

      10. August 2011 at 10:17

      Das dürfte Apple nun finanziell nicht gerade weh tun :D

  2. Christian

    10. August 2011 at 11:06

    Und immer wieder feste druff auf Samsung. Was ist eigentlich mit den ganzen anderen "nur-Bildschirm-Geräten"? Motorola, LG, Archos… Vom Bauprinzip her geht ja nur vier Ecken und ein Touchscreen.
    Klingt mir eher nach einer Racheaktion für den Erfolg der mobilen Sparte von Samsung – allem voran der Verkaufserfolg vom Galaxy S2.

    • Maik

      10. August 2011 at 15:32

      Tatsache… So wie ich das mitbekommen habe, ist die erste klage wegen dem galaxy s1 gewesen ( weiß nicht mehr genau ). Komischerweise wurde kurz nach der klage das galaxy s2 veröffentlich. Ich meine vor der Klage wurde das Handy auch demonstriert wie gut es ist. Wie Christian bereits sagte: Klingt mir eher nach einer Racheaktion für den Erfolg der mobilen Sparte von Samsung – allem voran der Verkaufserfolg vom Galaxy S2. .. Falls ich mich irren sollte wegen der Klage, bitte informiert mich hier. Ich verfolge die kommentare. Danke schon im vorraus und bringt mich nicht um, wenn ich irgendwas verwechsel :D

    • Denny Fischer

      10. August 2011 at 15:38

      Ne passt schon, Samsung hat teilweise Patente verletzt und das bei den meisten Geräten. Dummerweise konnte Apple eben Geräte mit abgerundeten Ecken patentieren lassen und solche Dinge, daher ist das überhaupt leider erst möglich.

      Den Erfolg gönnt man natürlich den Konkurrenten sowieso nicht.

    • Maik

      10. August 2011 at 15:49

      Ok, danke.
      Ne kleine Frage noch:

      Ist das iPad eigentlich nicht ein übergroßes iPhone?
      Ich weiß nur das die Apps auf die Auflösung angepasst sind.
      Also kein reines Tablet-OS oder?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt