Folge uns

Marktgeschehen

Samsung: ohne Fremdnutzung von Patenten gäbe es kein iPhone

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung Logo

Samsung LogoDer Streit zwischen Apple und Samsung ist noch lange nicht an seinem Ende angelangt, im Gegenteil, denn jetzt kommen erst die richtigen Forderungen. Wie wir bereits erfuhren, will Apple von Samsung über 2,5 Milliarden Dollar Schadenersatz, was doch eine erhebliche Summe ist und dann auch derart großen sowie erfolgreichen Unternehmen zumindest ein wenig Schmerzen bereitet. Doch Samsung geht jetzt ebenfalls in die Offensive und stellt Behauptungen auf, die an sich wahrscheinlich gar nicht so verkehrt sein dürften. So ist der Riese aus Korea bereits seit über 20 Jahren im Handy- und Smartphone-Business unterwegs, sodass man viele Erfindungen aus diesen Bereichen sich selbst zuschreibt. Und fast 20 Jahre später stieg Apple erst in dieses Geschäft ein, weshalb man der Meinung ist, dass ohne die Nutzung vieler von Samsung erfundenen Technologien es gar kein iPhone gäbe.

Auch interessant war eine weitere Passage zu und über Apple in den Prozessakten. So wird der Konzern als innovatives Unternehmen in der Öffentlichkeit gesehen, welches immer wieder neue Technologien erfindet. Doch das ist Apple nicht und  das wissen die Jungs aus Cupertino sogar selbst. So sieht man die eigenen Stärken darin, bestehende Technologie erfolgreich in den eigenen Produkten einzusetzen, nicht sie erst zu erfinden. (via, quelle)

[asa]B007UOXRS6[/asa]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. Felix

    26. Juli 2012 at 10:47

    Finde ich auch so, Apple versucht nur mit Patentklagen die anderen vom Markt zu schupsen. Deshalb kaufe ich auch keine Produkte von denen.

  2. Jörg

    26. Juli 2012 at 11:03

    Das sehe ich genauso, habe zwar auch Apple Produkte aber die Aussage von Samsung ist gar nicht so verkehrt.
    Apple versteht es halt geschickt bereits vorhandene Technologien in ihre Produkte einzubauen, diese werden dann verfeinert und ab geht´s zum Patentamt. Bin jetzt auch von iPhone 4S umgestiegen auf Samsung S3 und der Umstieg vom iPad2 auf Android-Tablett wird heute Mittag vollzogen wenn das NEXUS 7 hier eintrudelt. In den letzten Monaten hat mich doch Apple mehrmals enttäuscht, wenn man mal ganz objektiv an die Sache rangeht und über den Tellerrand schaut merkt man das Apple doch überteuert ist und die Produkte auf irgendeine Art und Weise immer kastriert werden.
    Siehe neues MacBook Pro, da wird dann gleichmal das DVD-Laufwerk weggelassen, der Netzwerkanschluss und Firewire 800 wurden dann gleich auch mal storniert. Klar es gibt wieder Adapter von Apple für sehr viel Geld, aber genauso macht Apple richtig Kasse. Ich nenne das mal langsam "Abzocke"

  3. Jörg

    26. Juli 2012 at 11:11

    Nachtrag: OSX ML 10.8 ist genau so ein Ding, auch wieder ein riesen Hype gemacht aber die Neurungen die da angepriesen werden hätte man aber ganz locker mit einem Update machen können.
    Klar 15,99 € für das ML 10.8 ist nicht viel aber das mal einige Millionen macht auch ein Summe.
    Ich habe mir ML auch besorgt, aber anderseitig.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt