Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Samsung: ohne Fremdnutzung von Patenten gäbe es kein iPhone

Samsung Logo

Samsung LogoDer Streit zwischen Apple und Samsung ist noch lange nicht an seinem Ende angelangt, im Gegenteil, denn jetzt kommen erst die richtigen Forderungen. Wie wir bereits erfuhren, will Apple von Samsung über 2,5 Milliarden Dollar Schadenersatz, was doch eine erhebliche Summe ist und dann auch derart großen sowie erfolgreichen Unternehmen zumindest ein wenig Schmerzen bereitet. Doch Samsung geht jetzt ebenfalls in die Offensive und stellt Behauptungen auf, die an sich wahrscheinlich gar nicht so verkehrt sein dürften. So ist der Riese aus Korea bereits seit über 20 Jahren im Handy- und Smartphone-Business unterwegs, sodass man viele Erfindungen aus diesen Bereichen sich selbst zuschreibt. Und fast 20 Jahre später stieg Apple erst in dieses Geschäft ein, weshalb man der Meinung ist, dass ohne die Nutzung vieler von Samsung erfundenen Technologien es gar kein iPhone gäbe.

Auch interessant war eine weitere Passage zu und über Apple in den Prozessakten. So wird der Konzern als innovatives Unternehmen in der Öffentlichkeit gesehen, welches immer wieder neue Technologien erfindet. Doch das ist Apple nicht und  das wissen die Jungs aus Cupertino sogar selbst. So sieht man die eigenen Stärken darin, bestehende Technologie erfolgreich in den eigenen Produkten einzusetzen, nicht sie erst zu erfinden. (via, quelle)

[asa]B007UOXRS6[/asa]