In letzter Zeit gibt es immer mehr Gerüchte, dass sich Apple beim iPhone 12 das Ladegerät spart. Hat das Unternehmen damit wieder einen Trend losgetreten?

Ganz ehrlich, ich habe mittlerweile bestimmt 15 von diesen Dingern angesammelt. Und mit jedem noch so kleinen Gerät, das irgendwie Strom über ein USB-Kabel benötigt, wächst die Sammlung wieder ein kleines Stück. Die Rede ist von Netzteilen, wie sie so gut wie jedem Smartphone heutzutage beiliegen.

Unter großem Tamtam haben sich in den letzten Wochen im Hinblick auf den Release des iPhone 12 im Herbst die Berichte gehäuft, Apple würde mit gutem Beispiel vorangehen und auf diesen – harsch gesagt – Elektroschrott künftig verzichten. Auch die kabelgebundenen Kopfhörer sollen nicht mehr zum Standardpaket gehören, um das Verpackungsdesign zu minimieren und weniger Zeug mitzuliefern, das der Nutzer eh nicht mehr benötigt.

Samsung macht zusammen mit Kvadrat aus einer Plastikflasche zwei Smartphone-Cover

Samsung baut 400 Millionen Smartphones im Jahr

Das hat einerseits natürlich ökologische Gründe, was sich Hersteller gerne auf die Fahne schreiben. Samsung bastelt mit einem dänischen Hersteller zum Beispiel aus recycleten Plastikflaschen Smartphone-Hüllen. Andererseits spart das auch Geld. Samsung produziert jedes Jahr dem koreanischen Bericht zufolge 400 Millionen Smartphones – das sind 400 Millionen Netzteile, die sich Samsung in der Zukunft potenziell sparen könnte. Außerdem hätte das einen massiven Einfluss auf die Industrie, da sich Partner andere Kunden suchen müssten.

So weit will Samsung zumindest im ersten allerdings noch nicht gehen, laut ETNews soll der Hersteller ab nächstem Jahr nur bei ein „paar Modellen“ auf das Ladegerät verzichten. Gründe dafür liegen auch beim Start von 5G, da die benötigten Komponenten die Smartphones tendenziell teurer machen. Aufs Netzteil zu verzichten soll ein Weg sein, den steigenden Preis auszugleichen.

Xiaomi soll jetzt sogar ein 120 Watt schnelles USB-Netzteil haben (Video)

Netzteil? Nein danke

Sicherlich, für absolute Smartphone-Einsteiger kann das ein Problem darstellen, wenn grundsätzlich kein Ladegerät mehr beiliegt. Die vielen Tonnen, die dann aber nicht mehr in Schubladen verstauben würden, wiegen aber deutlich schwerer. Oder was meint ihr?

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.