Samsung verspricht Traumbatterie für Elektroautos

Samsung Logo Hero

Bild: Samsung

Die nächste Technologie, die wir in Elektroautos finden werden, soll einen ordentlichen Sprung ermöglichen.

Samsung ist ein großer Konzern, der in sämtlichen Bereichen unterwegs ist. Zukünftig soll es nicht nur Batterien für Smartphones geben, auch der Markt für Elektroautos soll umfangreicher bedient werden. Samsung SDI hat jetzt eine Festkörper-Batterie angekündigt, die für den Antrieb elektrischer Autos dienen soll.

2027 soll diese Batterie in Serienproduktion für Elektroautos gehen und Samsung spricht von einer Traumbatterie. Deutlich weniger Brandrisiko und eine besonders hohen Energiedichte stehen auf der Habenseite. Wir reden von ca. 450 Wh/kg, in neun Minuten soll die Batterie bis 80 Prozent geladen werden können.

Cell to pack und 20 Jahre Lebenszeit

Lithium-Ionen-Akkus aus heutigen Serienautos liegen bei ca. 200 Wh/kg oder niedriger. Samsung selbst liegt mit seiner aktuell besten Batterie ganze 40 Prozent unter der neuen Festkörper-Generation. Da wird sich in den kommenden Jahren noch reichlich tun. Von Experten gibt es jedoch Zweifel an der Samsung-Ankündigung.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

4 Kommentare zu „Samsung verspricht Traumbatterie für Elektroautos“

  1. würde mir keine Akku-Produkte von Samsung mehr zulegen.
    hab jetzt schon Defekte 4 E-Bike Akkus (mit Laut Hersteller Samsung-zellen) innerhalb von 2 Jahren (hielten nur 6 Monate bevor sie Platt waren).
    E-Bike von Eskute

    1. Eine Autobatterie und eine Fahrradbatterie sind absolut nicht vergleichbar. Fahrrad wird in praller Sonne belastet und wird heiß. Autobatterie hat ein elektonisches Management mit aktiver Wasserkühlung und wegen Frost beheizt sie sich selbst. Dagegen ist ein normaler Akku ein doofes Teil, das allen Widrigkeiten ausgesetzt ist.
      Meine Autobatterie hat nach 4 Jahren und 45Tkm gemessen noch 92% der Ursprungskapazität. Liebe Grüße

      1. Ich finde 8% Degration in 45T km schon echt sehr viel. Ich empfinde 150T km heutzutage noch eine humane Laufleistung bei richtiger Pflege und das würde bedeuten, dass du nur noch 3/4 der Batterieleistung hast. Wahrscheinlich noch weniger, weil du die Batterie mit abnehmender Kapazität immer weiter ans Kapazitätslimit lädts und die Batterie so wahrscheinlich noch mehr beanspruchst.

        1. Modellflug Batterien sind nach 200 Zyklen ziemlich ausgelutscht. Deshalb sind die nicht schlecht, nur die Anwendung ist grenzwertig. Nimmt man für das Gewicht in Kauf. Vermutlich will auch kaum wer 10 kg Akku am Fahrrad rumschleppen nur um den Strom und Erwärmung in Grenzen zu halten. Dazu soll der Akku auch noch in spätestens 2 Std wieder voll geknallt sein. Sowas geht nicht lange. SG.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!