Samsung will mitziehen: 2024er Galaxy-Smartphones mit Titan und mehr Metall

Samsung-Galaxy-S23-Ultra

Samsung plant wohl einen Umschwung bei den Gehäusen der kommenden 2024er Smartphones.

Die Gerüchte um die neuen Smartphones von Samsung für 2024 verdichten sich. Bei der neuen Galaxy S24-Serie wird einiges anders. Exynos-Chips im S24 und S24+, weiterhin Qualcomm im S24 Ultra. Außerdem starten die Geräte angeblich eher als ihre Vorgänger. Und Samsung soll beim Material umschwenken, bestätigen nun auch koreanische Analysten.

In den Topmodellen wird es zum Einsatz von Titan kommen, Apple hat es gerade bei der iPhone 15-Serie vorgemacht. Vermutlich gibt es das neue Material vorrangig beim Galaxy S24 Ultra, so war jedenfalls die bisherige Lage in der Gerüchteküche. Aber es gibt noch weitere gute Nachrichten für günstigere Galaxy-Geräte.

Samsung will Qualität hochschrauben und dafür höhere Kosten akzeptieren

Samsung sei angeblich darum bemüht, den Anteil von Metall auch bei den „budget models“ einzusetzen. Damit dürfte vorrangig die A-Serie gemeint sein, im kommenden Jahr starten Galaxy A55, A35 etc. Man hätte sich intern dafür entschieden, die Qualität auf eine neue Stufe zu bringen und Kosteneinsparungen hinten anzustellen.

Schaut man sich etwa ein Google Pixel 7a an, ist die Reaktion von Samsung auf jeden Fall notwendig. Darauf könnte Samsung mit dem Galaxy A55 reagieren (direkter Konkurrent) und zumindest den Gehäuserahmen aus Metall gestalten. Das würde gleich ganz anders aussehen und sich auch besser anfühlen.

Pixel 7a mit Metallrahmen, der in die Kameraleiste übergeht:

Google-Pixel-7a-2

Wir haben jetzt das neue iPhone 15 Pro im Haus und das Gerät aus Titan sieht schon wirklich brutal gut aus. Es mögen Kleinigkeiten sein, aber diese sind manchmal entscheidend. Gerade in der Preisklasse von 1000 Euro und mehr, da will man als Kunde auf jeden Fall die beste Lösung haben.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!