Folge uns

Android

Samsung zieht an Apple vorbei und erkämpft die Spitze des Smartphonemarktes

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

10120106_smartphones14_c-590x396

10120106_smartphones14_c-590x396

Dass Samsung ohne Zweifel der größte Konkurrent von Apple ist, wissen wir schon längst und dies beweist uns Apple immer wieder mit ihren peinlichen Klagen vor Gericht. Schon einmal hatte ich darüber geschrieben, wie weit der Kampf um die Spitze dem iPhone-Hersteller an die Nieren geht. Man hat Angst den Platz an der Sonne zu verlieren, die so hart erkämpfte Marktführerschaft wieder abgeben zu müssen. Und genau dies ist zum Ende des Jahres 2011 nun endlich geschehen, nachdem Samsung über Jahre mit großen Schritten aufholte.

Android ist hier natürlich das Zünglein an der Waage und hat Samsung zu enormen Fortschritten verholfen. Letzten Endes sind es die Smartphones mit dem grünen Roboter, die jetzt die Konkurrenz des angebissenen Apfels rücksichtslos hinter sich lassen. Ein Vorteil ist in diesem Kampf aber auch die Auswahl der Geräte, welche bei Apple stark eingeschränkt ist und man bei Samsung von 100 bis 600 Euro alles für jeden Bedarf findet. Es wird schwer für Apple hier nochmals die Luft an der Spitze zu schnuppern, denn Samsung legte ein Rekordjahr hin und wird dieses weiter auszubauen versuchen.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Zudem wird Android in vielen Bereichen immer besser und kann inzwischen an fast allen Stellen mit iOS mithalten oder bietet hier sogar die besseren Lösungen an. Für viele bleibt und ist es zwar eine Glaubensfrage, Android konnte aber in meinen Augen iOS inzwischen überholen, wenn es um den Fortschritt  und das allgemeine Angebot der Betriebssysteme geht. Mal sehen was sich Apple einfallen lässt, um mit Produkten und nicht vor Gericht mit Samsung konkurrieren zu können. [via/Bildquelle, cc]

4 Kommentare

4 Comments

  1. Elv

    7. Januar 2012 at 17:53

    Android 3.2 ist ordentlich, aber in meinen Augen nicht so durchdacht und stringent wie iOS. Und besserer Update-Support ;)
    Würde jederzeit ein iPad 7" meinem MediaPad vorziehen. Leider sind mir 10" für unterwegs zu groß!
    Aber jedem das seine!

    • Denny Fischer

      7. Januar 2012 at 18:03

      Aber der noch vorhandene Vorteil ist nur möglich, weil es eben nur ein Gerät gibt :P …Also ist der Vorteil nur aufgrund eines Nachteils möglich :D

      • Elv

        8. Januar 2012 at 11:29

        Das mit den Updates ja, das mit der durchgängigeren Benutzeroberfläche nein :D

        Aber wegen des einen Geräts pro Jahr auch eine enorme Wertbeständigkeit :D

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt