Samsung erneuert seinen Smartphone-Sprachassistenten und es sieht deshalb nun nicht danach aus, dass Bixby so schnell komplett verschwindet.

Wir sind in den letzten Monaten aufgrund diverser Berichte, Vorgehensweisen und Beobachtungen davon ausgegangen, dass Bixby für Samsung-Smartphones schon bald am Ende sein könnte. Samsung hat hierzu nichts gesagt, aber Funktionen abgesägt und soll in engeren Gesprächen mit Google für eine andere Zukunft sein. Jetzt aber gibt es das nächste Update für die Alternative zu Google Assistant mit einigen Veränderungen für die Smartphone-App.

Bixby Home und Bixby Voice erhalten eine neue grafische Oberfläche, die sich zum Teil deutlich von der bisherigen Version unterscheidet. Teilweise orientiert man sich an Google, denn die Sprachsteuerung soll sich nun nicht mehr über den gesamten Bildschirm erstrecken. Man hat also einige Teile der grafischen Oberfläche auf einen modernen Stand gebracht. Das war aber noch nicht alles.

Bixby ist jetzt nämlich auch über DeX verfügbar, die optionale Desktop-Software von Samsung. Bixby soll dabei nicht nur über DeX verfügbar sein, sondern auch Funktionen von DeX per Sprache steuern können.

Erst wollte Samsung jedem Smartphone-Käufer den eigenen Bixby-Assistenten aufs Auge drücken, dann machte man Schritt für Schritt einen kleinen Rückzug. Zuletzt ist es rund um Bixby eigentlich wenig passiert, das ändert sich aktuell wieder.

via Sammobile

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.