Vor ein paar Monaten wurde diese Neuerung erstmals entdeckt und jetzt wird sie wohl final bereitgestellt, zumindest die mobile Suche-App zeigt jetzt zu YouTube-Videos auch Sprungmarken an. Somit wird es dem Nutzer einfacherer gemacht, schneller ans Ziel zu gelangen, also etwa zur Beantwortung der Google eingetippten Suchanfrage. Natürlich müssen Ersteller der Videos aber auch unbedingt […]

Vor ein paar Monaten wurde diese Neuerung erstmals entdeckt und jetzt wird sie wohl final bereitgestellt, zumindest die mobile Suche-App zeigt jetzt zu YouTube-Videos auch Sprungmarken an. Somit wird es dem Nutzer einfacherer gemacht, schneller ans Ziel zu gelangen, also etwa zur Beantwortung der Google eingetippten Suchanfrage. Natürlich müssen Ersteller der Videos aber auch unbedingt Zeitstempel hinterlegt haben, wie Google beschreibt:

Wenn Sie nach Videos mit Anleitungen suchen, die mehrere Schritte enthalten, oder nach langen Videos, z. B. Reden oder Dokumentationen, enthält die Suche Links zu wichtigen Momenten im Video, die auf Zeitstempeln basieren, die von Inhaltserstellern bereitgestellt wurden.

YouTube in der Google-Suche: Schnellzugriffe auf Sprungmarken

Leider beschränkt sich Google für diese Neuerung zum Start erneut auf die englische Sprache, sodass deutsche Videos mit Sprungmarken zunächst noch nicht berücksichtigt werden. Aber irgendwann in Zukunft werden auch deutsche Kanäle davon profitieren. Mir fällt da sofort Ausfahrt.tv ein, die für ihre Auto-Testberichte teilweise über 10 Sprungmarken zu einzelnen Bereichen der Videos bieten.

Betrifft Streaming-Boxen: YouTube schmeißt Leanback-Webseite über Bord

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.