Google hat gleich mehrere Jahre an einer neuen Geste für die Pixel-Handys gearbeitet und rollt diese demnächst aus. Wer heute schon mit der Android 12 Beta unterwegs ist, kann die neue Geste „Schnelles tippen“ verwenden. Was nicht unbedingt eine Empfehlung wert ist, wie meine Erfahrungen im Alltag bislang zeigen. Google hat für diese Geste wohl nicht grundlos so viel Entwicklungszeit benötigt und ist wohl noch nicht fertig.

Ich nutze die besagte Geste nun aktiv seit der zweiten Beta mit dem Pixel 5 und daher schon ein paar Wochen. Dabei ist mir eine recht hohe Fehleranfälligkeit aufgefallen. Sie macht sich in zwei unterschiedlichen Szenarien bemerkbar. Sehr oft passiert, dass das Smartphone die Geste gar nicht erkennt. Ich tippe schnell und deutlich doppelt auf die Rückseite des Pixel 5, aber die Geste wird nicht ausgeführt.

„Schnelles tippen“ für Pixel-Phones: Erkennung leider noch fehlerhaft

Etwas seltener tritt genau das Gegenteil auf. Obwohl ich die Rückseite nur leicht berühre, aber nicht mehrfach tippe, wird die Geste aus heiterem Himmel ausgeführt. Hierfür könnte die Erkennung über die internen Sensoren verantwortlich sein, die wohl anhand der Bewegungen des Gerätes passiert. Es gibt ja keinen speziellen Sensor an der Rückseite, der tatsächlich den Finger bzw. dessen Klopfen erkennt. Zur Erinnerung: Mit dem Fingerabdrucksensor hat diese Geste nichts zu tun.

Eine ungünstige Erschütterung kann die neue Geste also zufällig ausführen und das nervt manchmal sehr. Je nachdem, welche Aktion für die Geste festgelegt ist. Ich nutze sie für Screenshots, da ist eine versehentliche Ausführung nicht weiter dramatisch. Ein versehentlicher App-Start wäre da schon wesentlich nervtötender.

Google hat also noch ein wenig Arbeit vor sich, die neue Geste bzw. deren Erkennung bis zum finalen Release von Android 12 weiter zu verfeinern. Uns bleibt als Option bislang nur „Schnelles tippen“ wieder auszuschalten, wenn die fehlerhafte Erkennung zu häufig vorkommt.

15+ Neuerungen: Google überrascht mit frühen 2. Betaversion von Android 12

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Die Fehleranfälligkeit wundert mich gar nicht. Es gibt ja eine App, TapTap oder so, die rüstet das auf allen Geräten nach, und als ich das damals auf meinen frisch erworbenen Pixel 5 installiert hatte, machte es das Handy quasi unbrauchbar. Permanent passierte auf dem Display irgendwas seltsames, dachte schon an einen Defekt. Gut, die App war nicht angpasst, aber bei im Grunde gleichen Hardwarevoraussetzungen hat mich das schon gewundert.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.