Diesmal sind die Veränderungen der Senderlisten sogar gewollt, wie Sky ein paar Tage vor kommenden Updates berichtet. Wobei diese Information nicht unbedingt mit großem Abstand kommt. Schon zum 6. Juli werden Kunden erste Umstellungen auffallen, teilt Sky jetzt mit. Es geht hierbei um das Sportprogramm, das für die kommende Fußballsaison angepasst werden muss. Das hängt vor allen Dingen mit den Sendern zusammen, die DAZN demnächst für Privatkunden einspeisen will.

Sky führt DAZN-Kanäle ein

„Eine Neuerung: DAZN1 sowie DAZN2 werden ab dann für Sat-Kunden mit DAZN-Abonnement (kostenpflichtig über Sky dazu gebucht) als neue Sender auf den Sendeplätzen 239 sowie 240 empfangbar sein. Wir halten euch über den Empfang beider Sender über Kabel (Vodafone/Unitymedia) auf dem Laufenden und geben Bescheid, wenn es so weit sein wird. Für alle Kunden, die Sky über Kabel (Vodafone/Unitymedia) empfangen, stehen die Sky Sport Austria Sender aus technischen Gründen ab 20. Juli nur noch über Sky Go, Sky Q Mini oder die Sky Q App zur Verfügung.“

Sky verändert einige Sendeplätze

Rund eine Woche später gibt es weitere Veränderungen im Bereich der Sendeplätze. Es soll dabei allerdings nur eine neue Belegung der Sendeplätze passieren, es fallen keine der gewohnten Sender weg.

„Ab diesem Tag findet ihr mit einem Sky Empfangsgerät die Sky Partnersender des Entertainment Pakets und die frei empfangbaren Programme (Free-TV) gesammelt nebeneinander – auf den Sendeplätzen von 100 bis 199. Die Sky Doku-Partnersender, die aktuell noch auf den Sendeplätzen ab 400 liegen, rutschen dann weiter nach vorne.

Bei den neuen Sendeplätzen der Sky Partnersender gibt es einige Veränderungen, so wandert zum Beispiel TNT Serie HD von Platz 116 auf 118. Und auch bei den Free-TV-Sendern ist beispielsweise Das Erste nach der Umstellung nicht mehr auf 181, sondern auf dem Sendeplatz 165 zu finden.“

Sky-Geräte am Strom lassen, aber keine Aufnahmen planen

Damit die angesprochenen Veränderungen möglichst reibungslos passieren können, hat der Pay-TV-Anbieter ein paar kleine Tipps für uns.

„Folgende Dinge gibt es am 12./13.7.2021 zu beachten, damit die Umstellungen erfolgreich umgesetzt werden können: Ihr solltet euren Receiver nicht vom Strom trennen und am 13.7.2021 keine Aufnahmen von 1.00 Uhr bis 6.00 Uhr programmieren. Die Änderungen betreffen alle Sky Empfangsgeräte wie Sky Q, Sky+ oder Sky Q Mini sowie alle Sky Apps.“

Q-App landet auf der PlayStation 4

Wie Sky quasi zeitgleich mitteilt, gibt es für die Kunden von Sky Q jetzt auch auf der PlayStation 4 eine entsprechende App. Ab sofort findet ihr die App im offiziellen Store auf der Konsole. Wer bereits über die neue PlayStation 5 nachdenkt, soll dafür in Zukunft ebenfalls mit einer App rechnen können. Die bis dato eher schlechte Verfügbarkeit an Apps ist in meinen Augen einer der größten Kritikpunkte an Sky Q.

Sky: Unmodern und weniger Sport – wie lang geht’s noch gut?

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Ist ja nicht das erstmal das der SKY Kunde der über Kabel empfängt (Unitymedia/Vodafone hier Horizont-Box) zahlen darf und nicht alles empfängt
    Das wird mit den DAZN Kanälen das gleiche Trauerspiel werden !

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.