Sky: Unmodern und weniger Sport – wie lang geht’s noch gut?

Sky Go App Head

Sky Go auf einem Android-Telefon.

Sky kommen die Inhalte abhanden, außerdem ist der Pay-TV-Anbieter technisch nicht überall auf der Höhe. Die Zukunft sieht etwas düster aus.

Pay-TV-Anbieter hatten es in Deutschland nie wirklich einfach und deshalb sind auch alle Vorgänger von Sky Deutschland irgendwann krachend gescheitert. Premiere war wohl der bekannteste aller Namen. Nun ist Sky Deutschland allerdings schon eine Weile im Spiel und hatte sich in den letzten Jahren gut aufstellen können. Zuletzt wurde allerdings auch die Konkurrenz zahlreicher und stärker, was für Filme, Serien und Sport gleichermaßen gilt.

Aus einer Umfrage im letzten Jahr hatte sich ergeben, dass über 74 % der befragten Leute zukünftig ohne Pay-TV planen. 25 % planen mit einer Kündigung. 26 % finden Pay-TV im Vergleich zu den bekannten Streamingdiensten zu teuer. 23 % haben Pay-TV für sich ohnehin nie in Betracht gezogen. Inzwischen dürfte der letzte Teil der Leute sogar gewachsen sein, weil etwa die Vorzüge von Sky in Deutschland immer weniger werden.

Originals und Exklusivverträge sind der letzte Strohhalm: Sky bekommt Druck von vielen Konkurrenten

Früher hatten Premiere und Co. insbesondere bei neuen Filmen die Hand drauf. Doch die Kinos und die klassische Verwerterkette bluten langsam aus, weil große Filmstudios von Internetkonzernen gekauft werden oder eigene Streamingdienste gründen. Immer mehr neue Filme gibt es direkt bei Netflix, Disney+, Amazon und Co. Nicht mehr zuerst im Kino und anschließend im Pay-TV. Auch im Sportbereich hat es Sky immer schwerer – hierzulande wegen DAZN.

Sky hat zwar die Premiere League für die nächsten Jahre, musste aber die internationalen Wettbewerbe Uefa Champions League sowie Europa League komplett abgeben. Bundesliga ist zukünftig bei Sky auch weniger zu sehen. Man startet mit Blick auf den Fußball in eine extrem „dünne“ Saison. Jedenfalls was die Breite des Angebots angeht. Aufseiten der Filme und Serien sind längst eigene Originals eine Stärke und natürlich exklusive Inhalte wie die von HBO.

Bevor sich jemand beschwert: Natürlich gibt es auch noch andere Sportarten, aber Fußball ist letzten Endes DAS Zugpferd und spielt eine sehr entscheidende Rolle.

Sky ist technisch noch meilenweit entfernt

Inhalte sind ein wichtiger Punkt, die gebotene Technik ein weiterer. Nur wer einen klassischen Receiver per Kabel oder Sat betreibt, kann bei Sky auf die allerbeste Bildqualität zurückgreifen. Wer Sky hingegen über die Streamingangebote konsumiert, muss auf moderne Bildstandards wie Ultra HD, 50 fps und HDR weiterhin verzichten. Netflix und Co. senden längst überall in höchster Qualität.

Wie ist das bei euch, wie ist eure Beziehung zu Sky und Pay-TV allgemein?

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.