Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Smartphone-Hüllen von caseable im Test (+Gewinnspiel)

Caseable Test Gewinnspiel

Vor wenigen Monaten wurden wir von caseable kontaktiert, hier nun unser kleiner Testbericht über die dort erhältlichen Hüllen, Cases und Taschen für Smartphones sowie andere Geräte. Aber nicht nur das, in diesem Bericht ist auch ein kleines Gewinnspiel integriert. Ihr könnt Gutscheine von caseable gewinnen, um euch selbst noch zu Weihnachten mit einem hübschen Case für das eigene Smartphone zu beschenken. Doch zunächst ein kleiner Bericht über unsere Erfahrung mit den Produkten von caseable.

Hard Case für das Smartphone

Offensichtlich ist das gewählte Material dafür verantwortlich, denn dieses „Hard Case“ fühlt sich in der Hand irgendwie weich an und lässt sich quasi nicht zerbrechen. Zwar habe ich das Smartphone nicht mit Case auf den Boden geschmissen, doch mit der Hand probiert es bis zum „Durchbruch“ zu biegen. Ohne Erfolg, was natürlich gut ist. Bei meinem Case fühlt sich die bedruckte Rückseite weich aber auch leicht rau an, was Vorteile mitbringt: Fingerabdrücke sind nicht sichtbar und Grip bietet das Case auch reichlich.

Ebenso positiv kann ich die Passform bewerten. Zumindest beim Samsung Galaxy S8 passte das gelieferte Case perfekt. Tasten sind noch gut erreichbar, das Smartphone ist gut geschützt. Mir hat man wohl aus Versehen zwei Cases zugeschickt. Beide passten gut. Unterschiede gab es aber ersichtlich beim Druck, der auf einem Case nicht nur etwas größer war, sondern auf einem der beiden Cases auch qualitativ etwas schlechter abschnitt. Aber gut, das kann passieren und bei zahlenden Kunden in einem solchen Fall natürlich auch beanstandet werden.

Natürlich trägt auch dieses Case etwas auf, störte mich beim Galaxy S8 allerdings nicht sonderlich. Da ich sonst kein Case am Smartphone nutze, konnte ich mit diesem überraschend gut leben. Meine Freundin bespielsweise setzt auf ein gummiertes Case, das allerdings auch über den Tasten liegt und den Druckpunkt total versaut. Ich selbst wäre daher wohl immer ein Fan einer Hülle, welche die Tasten „unberührt“ lässt – wie sie caseable bietet.

Zur Auswahl bei den „kompatiblen“ Smartphones stehen auch kleine Marken, darunter sogar Wiko oder auch OnePlus.

Tasche für das Notebook

Mir wurde auch für mein Notebook eine Tasche angeboten, da sagte ich natürlich nicht nein. In diesem Fall suchte ich mir aber kein angebotenes Motiv aus, sondern habe es online selbst erstellt. Einfach das Logo des Blogs in die digitale Vorlage gepackt und abgeschickt. Kinderleicht.

Gefertigt werden die „einfachen“ Taschen aus Neopren. Recht beständig scheint das Material zu sein, nach mehreren Monaten kann ich keine Mängel feststellen. Die Farben sehen vernünftig aus, der Reißverschluss tut seinen Job. Da ich aber relativ wenig unterwegs bin, kann ich über die Haltbarkeit der Tasche leider nicht so viel sagen. Bei mir ist jedenfalls noch alles okay.

caseable: Gestalte jetzt deine Hülle selbst

Wer nun selbst Bock auf eine Hülle hat, kann hier bei uns Gutscheine abstauben. Wir haben von caseable insgesamt drei Gutscheine im Wert von 30 bzw. 40 Euro erhalten. Schreibt einfach bis zum 10. Dezember (23:59 Uhr) in die Kommentare, welches Gerät ihr schützen wollt. Wir wählen dann per Zufall (random.org) aus, wer gewinnt und daher von uns in der darauffolgenden Woche kontaktiert wird.