Folge uns

Android

Smartphone-Verkäufe: Nokia lässt HTC, Sony, Google, OnePlus und Co hinter sich

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nokia 8 Test Rückseite

Über die Verkäufe von Nokia respektive Hmd Global im ersten Jahr nach dem Comeback berichteten wir bereits, über den beeindruckenden Stand am Markt aber noch nicht im Detail. Nur im vierten Quartal 2017 verkaufte Nokia über vier Millionen Android-Smartphones. Klingt bei einem Markt von bereits über zwei Milliarden Android-Smartphones erst mal nicht viel, tut anderen Herstellern aber richtig weh. Im vierten Quartal 2017 konnte Nokia einige bekannte Konkurrenten hinter sich lassen.

Zu den langfristigen Verlierern zählen HTC und Sony ohnehin schon, jetzt werden sie auch noch von einem Frischling auf ihre hinteren Plätze verwiesen. Nokia hatte zuletzt mehr Smartphones als HTC, Sony, Lenovo (ohne Motorola), Google, Alcatel, OnePlus, Gionee, Meizu, ASUS und Coolpad verkaufen können. Legt Hmd Global weiter eine solche Performance hin, spielt Nokia bald wieder eine größere Rolle am Markt – war vor einem Jahr noch undenbkar. Von Zero to Hero, ab in die Top 10.

Kommentare

Beliebt