Folge uns

Android

So beschleunigt Google die Update-Auslieferung für Android

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google führt mit Android P die nächste erfreuliche Neuerung ein, damit Android-Updates endlich auch schneller auf den Geräten landen. Man arbeitet jetzt viel enger mit den SoC-Herstellern zusammen, damit ein wichtiger Schritt bereits während der Entwicklung einer neuen Android-Version erledigt wird und nicht erst nach Release dieser. Statt Android in seiner neuen Version freizugeben und erst dann die SoC-Hersteller ihre Arbeit machen zu lassen, wird das nun während der Entwicklung von Android passieren.

bisheriger Ablauf

Zur Veröffentlichung von Android P im Spätsommer des Jahres wird erstmals alles insoweit fertig sein, damit die Hersteller der Smartphones direkt mit ihrer eigenen Arbeit beginnen können. Mit der Veröffentlichung von Android P sind alle Anpassungen seitens Qualcomm, MediaTek und Samsung fertig sowie bereits integriert. Den ersten Beweis gibt es mit der Beta von Android P, die direkt für Smartphones anderer Hersteller verfügbar ist. Erstmals in der Geschichte von Android.

neuer, verkürzter Ablauf

Ihre Board Support Packages sind jetzt für Android P in einem stark beschleunigten Zeitplan bereit und reduzieren den Gesamtaufwand erheblich. Diese Silizium-Hersteller können jetzt viel früher als zuvor eine stabile und qualitativ hochwertige Version bereitstellen, so dass OEMs die neuesten Innovationen von Android ihren Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung stellen können.

Im Grunde ist Google einfach auf die Hersteller der Hardware-Komponenten zugegangen und hat sie eher bei der Entwicklung von Android mit ins Boot geholt. Für uns ist das toll, das ist eine weitere Verbesserung neben Projekt Treble. Aber noch wollen die Hersteller nicht sagen, dass es deshalb viel schnellere Updates gibt. BQ war trotz Android One im Interview eher vorsichtig mit solchen Aussagen.

Wer gar nicht dabei ist: Huawei. Zwar hatte man sich zuletzt mit flotteren Oreo-Updates bewiesen, zudem direkt den Treble-Support integriert, doch in dieser neusten Verkündung hätte ich mir auch Huawei neben den anderen SoC-Hersteller gewünscht.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt