So will VW weitere Kosten reduzieren und sich besser aufstellen

VW-ID.7-2

Nicht nur ganz unten sollen Kosten reduziert werden, auch auf anderen Ebenen plant Volkswagen eine Reduzierung der Personalkosten. Wie in dieser Woche zu vernehmen war, soll es intern bei VW die Mitteilung gegeben haben, dass auch die Verwaltungsebene ausgedünnt wird. Man plant die Kostenstruktur um ein Fünftel zu verkleinern.

Volkswagen teilte jedoch mit, dass es dafür keine direkten Entlassungen geben werde. Stattdessen werde der Personalabbau durch Teil- und Vorruhestandsregelungen erfolgen. Grundsätzlich sei ein wichtiges Ziel, Stellen abzubauen, die es eigentlich gar nicht mehr benötigt. Es soll nicht zur Mehrarbeit für weniger Personal kommen, sondern „das Ablegen alter Gewohnheiten“ und der Wegfall ineffizienter Tätigkeiten sei das Ziel.

In der Zukunft plant Volkswagen außerdem eine Anpassung an die Geschwindigkeit der heutigen Märkte. Die Produktzyklen sollen verkürzt werden. Neue Modelle und Facelift-Versionen gibt es also schneller. Ärgerlich für Bestandskunden, aber attraktiv für Neukunden. Gerade bei Elektroautos tut sich in der Entwicklung ohnehin noch viel und es gibt schnelle Fortschritte.

VW kann günstiges Elektroauto nicht ohne Hilfe bauen

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „So will VW weitere Kosten reduzieren und sich besser aufstellen“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!