Folge uns

Android

Sony zeigt euch, wie ihr euer eigenes AOSP auf Android 9 Pie bastelt

Veröffentlicht

am

Custom-ROMs verlängern die Lebenszeit von Geräten bekanntlich um ein Vielfaches. Daher ist es eigentlich ein logischer Schritt, dass Hersteller die Weiterentwicklung begrüßen sollten. Besonders hervor sticht da Sony. Der japanische Hersteller ist eh schon dafür bekannt, der Entwickler-Community etwas Gutes zu tun. Nun geht die Firma jedoch einen Schritt weiter und veröffentlicht eine genaue Anleitung, wie man sich seine eigene AOSP-ROM (Android Open Source Project) auf Basis von Android 9 Pie für sein Gerät kompiliert.

Auf der Liste der unterstützten Smartphones finden sich insgesamt 19 Modelle vom Xperia Touch bis hin zum Xperia XZs Dual. Nicht supportet werden auch jüngere Geräte wie das Z5 oder das Z4 Tablet. Voraussetzung für so einen Build ist ein Linux-basiertes System, auf dem ihr Zugriff zum Terminal habt. Vor weißem Code auf schwarzem Hintergrund dürft ihr also keine Angst haben, denn von hier steuert sich die gesamte Operation.

Bootloader muss offen sein

Doch liefert euch Sony nicht nur alle Befehle für das Eingabefenster, sondern erklärt auch, was ihr womit bewirkt. Im besten Falle lernt ihr also auch noch etwas dabei! Zudem muss euer Gerät einen entsperrten Bootloader vorweisen, und selbst dafür hat Sony eine Anleitung veröffentlicht.

Ein bisschen wissen solltet ihr schon, was ihr da macht; eure Garantie verfällt nämlich beim Öffnen des besagten Bootloaders. Abschrecken lassen solltet ihr euch dadurch aber auch nicht. Mein letzter Flash einer Custom-ROM ist zwar schon ein bisschen länger her und war noch zu Zeiten von Android 4.0 ICS, ich bin aber zuversichtlich, dass ich das mit Sonys Anleitung auch hinbekommen würde. Wer von euch traut sich ran? [via]

Android 9 Pie: Das sind die Neuerungen

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt