Nach der Auszeit über den Jahreswechsel gibt es im neuen Jahr jetzt die erste neue Funktion in Google Maps für Android.

Google hat für seine Maps-App eine kleine Neuerung parat, die mit dem letzten App-Update auf den Geräten der Nutzer landet. Google Maps kann jetzt auf Wunsch in einer anderen Sprache verwendet werden, die von der Systemsprache eures Android-Gerätes abweicht. Das kann eventuell im Urlaub sinnvoll sein, wenn Google Maps in der dortigen Landessprache für euch besser funktioniert.

Ansonsten muss ich sagen, fallen mir keine anderen sinnvollen Gründe für ein, die Sprache für eine einzige App zu verändern. Zur neuen Spracheinstellung kommt ihr über euer Profilbild, worüber ihr die Einstellungen der App öffnet. Gleich ganz oben in den Einstellungen ist der neue Menüpunkt zu finden, war jedenfalls bei mir nach dem neusten App-Update bereits der Fall.

Google Maps sieht rot, das ist toll und traurig zugleich

Google Maps mit eigener Spracheneinstellung

Im neuen Menü sind alle Sprachen ganz oben aufgelistet, die ihr bereits als Systemsprache eingestellt habt. Es sind wohl über 70 Sprachen insgesamt, aus denen ihr aktuell wählen könnt.

Kann auch gut sein, dass diese Neuerung unabhängig der aktuellsten App-Version ist. Ihr werdet sehen, wann der neue Menüpunkt in den Einstellungen der App auftaucht.

Stellt sich mir noch die Frage, ob diese Neuerung nun exklusiv Google Maps vorbehalten oder auch noch für andere Google-Apps geplant ist. Warum sollte diese Einstellung auf nur eine App begrenzt sein? Da es von Google zu dieser neuen Funktion bislang allerdings keine offizielle Mitteilung gibt, werden wir das noch abwarten müssen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.