Street View-Fahrzeuge weiterhin unterwegs, allerdings nur für geografische Zwecke

[aartikel]3907020812:right[/aartikel]Nicht schlecht geguckt hab ich vorhin, als an meinem Fenster ein Auto mit großen Kamera-Aufbau vorbei fuhr. Da es auf dem Weg in eine Sackgasse war, war klar dass es zurückkommt und noch überraschender musste ich dann feststellen, dass es sich um ein Google Maps-Fahrzeug handelte. Meine letzten Informationen bzgl. Street View waren doch aber, dass man die Arbeiten in Deutschland einstelle, weil es hier eh nur Ärger gibt und die Klatschpresse eine unnötige Debatte im letzten und diesen Jahr auslöste.

Während einer kleinen Diskussion auf Google Plus gab es dann aber den entscheidenden Hinweis, denn Google zeichnet weiterhin unsere Straßen etc. auf, allerdings nur für geografische und verkehrstechnische Zwecke. So steht es zumindest auf offiziellen Google Seiten ganz am Ende geschrieben, dass Video am Ende des Artikels erklärt dies nochmal recht einfach.

Wer also von den Verpixlern demnächst doch wieder einen Google-Fahrzeug begegnet, muss nicht direkt die Polizei rufen und auch nicht in Panik verfallen. Google aktualisiert nämlich mittels der neuen Daten nur die Dienste, die ihr sicherlich auch gerne kostenlos nutzt ;).

[youtube aMUr1xgf0B4]

  • Matze

    Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, das so ein Aufwand für ein paar Straßen und Schilder betrieben wird…
    Schon alleine die Kameras sprechen dagegen, wöllte man Straßenschilder aufnehmen, würde 2 Kameras nach hinten und vorne ausreichen.

    Weiß nicht wo du wohnst, aber mittlerweile sind in Berlin, Chemnitz (Sachsen) und bei dir Fzg. gesehen worden…

  • massel

    links in den kreisel? pfffffffff. :D