Mit dem Surface Duo setzt Microsoft den Foldables etwas entgegen, doch geht mit seinem Android-Smartphone wohl direkt baden.

Eine sehr verrückte Kombination bietet das Surface Duo von Microsoft. Es ist das erste echte eigene Smartphone von Microsoft und auch noch in enger Zusammenarbeit mit Google. Es hat zwei Displays, soll Business-Kunden ansprechen und scheint hoffnungslos überteuert zu sein. Die erste starke Preisaktion folgt daher schon sehr schnell nach Marktstart, derzeit gibt es satte 200 Dollar Rabatt direkt bei Microsoft.

Surface Duo mit einigen Ungereimtheiten

Auch wenn hinter diesem Smartphone mit Sicherheit viel Entwicklungsarbeit steckt, ist der Preis von über 1.399 Dollar vielleicht etwas zu teuer. Zumindest gemessen an der Hardware, die zum Teil eher einigen Smartphones aus den Jahren davor entspricht und nicht gerade aktuellen Flaggschiffgeräten anderer Hersteller aus der heutigen Zeit. 200 Dollar Rabatt nach weniger als zwei Monaten ist jedenfalls ein starkes Stück.

Microsoft verkündet den Marktstart des Surface Duo, nennt Preis und technische Details

Nicht nur die allgemeine Preisstruktur ist hoch, zuletzt haben sich auch viele Verarbeitungsfehler und andere Probleme offenbart. Microsoft hat eigentlich Erfahrung mit eigener Hardware durch die Surface-Notebooks, doch die scheint noch nicht ausreichend genug zu sein. Nun könnte sich das überraschende Comeback nach der Nokia-Zeit für Microsoft als Luftnummer entpuppen.

via Winfuture

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Die haben mit WindowsPhone 7, 8, 8.1 und Windows 10 mobile gezeigt, dass auf sie kein Verlass ist. Jedes Mal ein Wechsel der die alte Hardware obsolet gemacht hat. Apps wurden nicht mehr gewartet oder es gab mehrere Versionen jeder App, je nach Version des mobilen OS. Dann noch leere Versprechungen die sich auch als Luftnummern herausgestellt haben. Dazu noch immer weiter eingestellte Funktionen und Dienste seitens Microsoft und deren Ökosystem. Ich denke, die Leute sind einfach nicht bereit, Microsoft bei mobilen Geräten noch einmal zu vertrauen. Drei Mal wurden sie da enttäuscht. Ich persönlich habe Verständnis für jeden der hier keinen Cent investiert. Da greife ich lieber zu einem anderen Androiden als einem von Microsoft angepassten.

  2. Zumal das Surfface Duo sollte ja mit Android und Win 10 ausgestattet sein.
    Dem ist aber leider net so, ansonsten wäre es eine interessante Nummer. So wie jetzt aber nicht

  3. MS macht seit geraumer Zeit immer mehr Fehler. Windows Phone wäre nicht so gefloppt, wenn es denn auch die üblichen Apps wie YouTube, Google Maps usw gehabt hätte. Windows RT war iOS mehr als unterlegen. Alle wollten Programme auf einem Tablet, dabei hätte es auch dort schon gereicht, wenn man überhaupt einem guten AppStore gehabt hätte. Windows 8/8.1 war nicht schlecht, aber weder Fisch noch Fleisch. Windows 10 ist für mich eigentlich das gleiche. Wo 8 auf dem Tablet gut und auf dem Desktop schlecht ist, da ist Windows 10 auf dem Desktop OK und auf auf dem Tablet schlecht. Surface Geräte hatte ich zwei Stück. Das Pro 4 und 7. Beide hatten eine miese Akkulaufzeit, Probleme mit dem Stift ( man bekommt kaum gerade Striche hin) und es gibt weiterhin nicht annähernd die Apps wie bei iOS. Das Pro X habe ich nur Mal im Laden probiert, aber selbst wenn das nächste x86 in 64bit emuliert, bleibt da noch Windows 10, welches nach Updates gerne Mal herumapackt. MS macht, wie das Surface Duo und die Vergangenheit zeigt, viel zu viele Fehler. Google hat es schon verstanden und den Tablet Markt aufgegeben. Windows 10 fühlt sich auf einem Tablet auch so an, als ob MS eigentlich kein Interesse mehr an Tablet PCs hat. MS sollte sich dringend aus dem Smartphone und Tablet Geschäft verabschieden und diese ganze Dual Screen Geschichte einstampfen, da kommt auch mit neuem OS nur Schrott bei herum, denn so schnell werden die den AppStore dafür nicht füllen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.