Tablets in Deutschland beliebter als Netbooks [STUDIE]

bitkom-tablets-2011

bitkom-tablets-2011Der Computermarkt ist durch die Einführung von Tablets noch härter umkämpft, als er eh schon war, was auch wieder eine neue Studie in Deutschland beweist. So hat die Bitkom mal wieder den hiesigen Markt analysiert und kam zu einem für mich überraschenden Ergebnis, denn die Tablets haben den Netbooks schon lang den Rang abgelaufen. Insgesamt werden im Jahr 2011 ca. 2,1 Millionen Tablets in Deutschland abgesetzt, bei sinkenden Preisen um einen Satz von ca. 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Netbooks verlieren derart an Interesse, dass der Umsatz in diesem Jahr um 35 Prozent zurückging. Insgesamt werden in diesem Jahr lediglich 900.000 Stück abgesetzt. Damit dürfte bewiesen sein, dass die Tablets eben doch den Markt der Netbooks angreifen und auf kurz oder lang für sich einnehmen werden.

Laut der Studie wollen 13 Prozent der deutschen Bürger sich ein Tablet zu Weihnachten anschaffen, entweder um es zu verschenken oder um es selbst zu behalten. Etwas stutzig macht mich aber der errechnete Durchschnittspreis von Tablets, welcher laut Bitkom bei 534 Euro liegt, diesen hat man offenbar an den hohen UVP der Hersteller errechnet.

Tablets sind in der Tat die neuen Netbooks, da sie komfortabler zu bedienen sind, in der Regel eine längere Akkulaufzeit bieten und preislich nicht mehr weit entfernt von den mobilen Computern sind. Hersteller wie ASUS bieten mit Tastaturdocks dann auch noch die Möglichkeit aus seinem Tablet eine Arbeitsmaschine und damit Net-/Notebooks fast überflüssig machen. (via/

[asa]B005AI6ILC[/asa]

  • Fiffi

    Interessant wäre der Einsatzbereich. Nutzer die einfach nur schreiben wollen, werden sicher kaum ein Tablet kaufen. Tabletnutzer sind somit eher nur "Leser" oder "Spieler"?!

    • Über Tablets wird hauptsächlich konsumiert, was ja schon fast vorprogrammiert ist, durch das Touchdisplay und den bequemen Komfort. Wie erwähnt, bringen aber Hersteller wie ASUS entsprechendes Zubehör, um aus Tablets aber auch Arbeitsgeräte zu machen.