Folge uns

Marktgeschehen

Telefonica: Kein Verkauf von O2, technisch bald die Nummer 1

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

O2 Logo Header

Telefonica steht spätestens seit der Übernahme von E-Plus regelmäßig schlecht in den Medien da, doch die nähere Zukunft soll wieder einen Aufschwung bringen. Im Fokus steht die O2-Mutter zuletzt auch deshalb, weil angeblich ein Verkauf der Marke geplant sein soll. Nun räumt die Geschäftsführung aber auf, diese Gerüchte wären haltlos allein aufgrund der Investition in E-Plus. Man würde nicht mal eben 8,5 Milliarden Euro locker machen, um dann kurze Zeit später alles über den Haufen zu werfen.

Grundsätzlich sollte das für eine positive Zukunft stehen, auch weil Deutschland für Telefonica ein enorm wichtiger Standort ist und der hiesige Markt schlicht der größte in Europa. Bis Ende des Jahres sollen Kunden zudem spüren, wie leistungsfähig „das neue Netz“ von O2 ist, bis dahin werden alle Integrationsarbeiten abgeschlossen sein. Diese hatten nach der Übernahme von E-Plus ungeplant länger gedauert.

Zeitgleich haben wir beide Netze auf die modernste Technologie umgerüstet. Wir werden in Deutschland mit Abschluss der Integrationsarbeiten ein hervorragendes Netz haben, insbesondere für Städte und Vorstädte. Die Mammutaufgabe der Netzintegration war die größte in der nördlichen Hemisphäre, nur in China gibt es noch vergleichbare Vorhaben.

Aber inzwischen sind 80 Prozent der Arbeiten erledigt. Und da, wo wir fertig sind, haben wir das leistungsfähigste Netz in Deutschland. Bis Ende des Jahres wollen wir alle Arbeiten abschließen, dann werden alle sehen, wie potent das Netz ist. [Handelsblatt]

Wenn das keine klaren Worte sind, dann weiß ich auch nicht. Man scheint sich sehr sicher zu sein, mit dem fertigen Ausbau des Netzes richtig gut dastehen zu können, und darauf bin nicht nur ich sehr gespannt.

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Patrick

    14. Juni 2018 at 19:07

    Und trotzdem wird deren Netz weiterhin überfüllt sein, bei den Preisen. Da wird das was sie ausgebaut haben mit Sicherheit nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt