Bubbles, die neusten Chatfunktion für das Android-Betriebssystem ab Version 11, soll von den bekannten Messenger-Apps wie Telegram genutzt werden.

Google führt mit Android 11 eine besonders spannende Android-Version ein, wenn es um die Handhabung von Chat-Apps geht. Es gibt unter anderem die neuen Chat-Bubbles, außerdem in den Benachrichtigungen einen eigenen Bereich für Unterhaltungen. Messenger und Chats sollen mehr Fokus bekommen. Allerdings müssen sich Android-Apps erst mal in die vorhandenen Funktionen bzw. neuen Schnittstellen einklinken, was die Telegram-Entwickler auf jeden Fall vorhaben.

Telegram: Unterstützung für Bubble-Funktionen bahnen sich an

In der neusten Betaversion wird klar, dass Telegram schon bald die brandneuen Android 11 Bubbles unterstützen will. Diese lassen sich zum Beispiel auch schon für WhatsApp aktivieren, funktionieren tatsächlich aktuell aber nur mit Googles eigener Messages-App. Siehe folgende Screenshots:

Telegram ist jedenfalls dran am Support für die Bubbles, wir müssen uns aber noch ein wenig gedulden. Nutzbar ohnehin erst mit Android 11, das im Spätsommer erscheint.

Chats: Wie aus Android das perfekte Messenger-Betriebssystem werden soll

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.