Tesla lässt Supercharger-Netzwerk weiter wachsen

Tesla-Ladesaeule-Hero

Foto: Paul Steuber, Unsplash

Tesla plant das Wachstum des Supercharger-Netzwerks zu verlangsamen, um Betriebszeit und Standorte zu verbessern.

Kein anderer Fahrzeughersteller hat außerhalb von China ein Netzwerk wie Tesla an Ladestationen – nicht mal annähernd. Inzwischen ist Tesla da absoluter Marktführer und stellt sich mit attraktiven Preisen sogar noch besser auf. Nun hat Tesla eher schlechte Nachrichten für Kunden, die auf mehr Stationen hoffen, denn der Fokus liegt wohl vorerst auf anderen Punkten.

Elon Musk gibt in einem Statement bekannt, dass das Supercharger-Netzwerk von Tesla zwar weiter wachsen soll, aber das passiert zunächst in einem reduzierten Tempo. Man habe derzeit einen deutlich stärkeren Fokus darauf, die vorhandenen Stationen zunehmend auf 100 Prozent Betriebszeit zu bringen und möchte bestehende Standorte erweitern.

Zuletzt stand Tesla abermals in der Kritik, denn es gab wohl umfassende Entlassungen rund um die Supercharger-Stellen im Unternehmen. Sicherlich steht auch dahinter wieder ein Plan und eine Idee, das Unternehmen weiterzuentwickeln und nicht im Stillstand zu verharren, wie wir es in Deutschland so gerne tun.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!