Tesla Model 3 und Model Y könnten in deutlich günstigeren Versionen kommen

Tesla-Hero

Tesla, KI-generiert

Tesla will wohl Model 3 und Model Y günstiger machen, neue Basisversionen könnten kommen.

Mit dem Model Y hat Tesla bereits einen Schritt in diese Richtung gemacht, seit ein paar Tagen kann man eine reichweitenstarke Version mit einem Heckmotor kaufen und damit viel Geld sparen. Dabei soll es noch nicht geblieben sein. Analysten erwarten weitere günstigere Versionen für zwei beliebte Tesla-Elektroautos.

Heute ist es bei Tesla so, dass in jedem Fahrzeug alles steckt. Es gibt keine unterschiedlichen Sitzmaterialien, die Innenausstattung ist gleich und die Technik abseits des Antriebs ist ebenfalls immer gleich. Unterschiede gibt es eigentlich nur bei den Felgen und Farben. Für die Fahrzeugbranche ist das nicht gerade typisch.

Zumindest teilweise an klassische Hersteller anzuknüpfen, könnte Tesla niedrigere Preise ermöglichen.

Derzeit arbeitet an Tesla an einer neuen Fertigung und der Optimierung seiner Abläufe, um Autos zukünftig günstiger anbieten zu können. Analysten erwarten jedoch auch, dass Tesla von bestehenden Fahrzeugen wie Model 3 und Model Y zukünftig Basisversionen anbietet. Analysten sind sich diesbezüglich einig, können aber die Einsparmöglichkeiten noch nicht einschätzen.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Tesla Model 3 und Model Y könnten in deutlich günstigeren Versionen kommen“

  1. „Billig“ sind die Dinger heute schon – gebaut!
    Die Qualität der Fahrzeuge entspricht nicht meinen Vorstellungen, vom Service ganz zu schweigen. Das Konzept geht ohne neue Modelle ins 8. Jahr, Tesla hat offensichtlich ein sehr großes Problem das Elon Musk heißt.
    Jetzt noch schnell ohne Rücksicht auf Kosten der Belegschaft das Pferd tot reiten ist keine Lösung, Musk sollte sich möglichst schnell aus der Firma verabschieden und Leuten das Feld überlassen, die etwas von Automobilproduktion verstehen.
    Die Märkte warten auf „preiswerte“ bezahlbare Fahrzeuge – Herr Musk hat Projekt „Model 2“ eingestampft und fantasiert weiterhin von selbstfahrenden Fahrzeugen. Seit 10 Jahren doktern sie an „Full Self Driving“ herum, ohne befriedigende Ergebnisse und jetzt solls plötzlich funktionieren, will der Messias zumindest im August verkünden. Einfach nur noch lächerlich, Tesla hat damit den Ausverkauf eingeläutet, bye bye Tesla,das wars.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!