Folge uns

Smartphone

Tizen: Erste Screenshots aufgetaucht, erstes Smartphone wird das Samsung i9500

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Tizen-Logo

Tizen-Logo

Erst vor ein paar Stunden konnte ich euch über ein derzeit umgehendes Gerücht berichten, in welchem ein erstes Tizen-Smartphone von Samsung für den nächsten Monat angekündigt wird. Jetzt konnte auch jemand Zugriff auf das SDK von Tizen herstellen und hat davon natürlich auch ein paar Screenshots gemacht. Es sind die ersten Screenshots von Tizen und sie zeigen ein recht nettes OS, was mich in erster Linie etwas an einen Mix aus Bada und Android erinnert, dennoch aber ein recht eigenes Interface mitbringt.

Es ist recht klar strukturiert und wenig verspielt, der Homescreen erinnert sehr an TouchWiz für Android und die Statusleiste ist gestaltet wie bei den meisten anderen System auch, enthält allerdings eine Art Homebutton.

Neben den folgenden Screenshots sind auch neue Informationen zum ersten Smartphone mit Tizen bekannt, es soll ein Samsung-Gerät werden und als i9500 auf den Markt kommen. [via] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. Goekay Kaya

    8. Januar 2012 at 22:38

    Sieht leicht nach bada im Einstellungsmenü aus und etwas auch von touchwizz oder kommt es mir nur so v or?

  2. hyaeneleipzig

    8. Januar 2012 at 22:41

    Und ich dacht es kommt hier was innovatives heraus … sieht wie all das aus, was man gerade am Markt finden kann…

  3. Phreek

    8. Januar 2012 at 22:54

    Dachte auch es wäre innovativer.
    MeeGo auf dem Nokia N9 ist mal was ganz anderes, erfrischendes gewesen.
    Aber Tizen? Naja… FAIL, bisher…

  4. NunuKun

    9. Januar 2012 at 16:30

    Ich frage mich vorallem was des bringen soll?
    Wollen die bei Samsung jetzt Android wieder den Rücken kehren und wieder ein Properitäres OS auf den Markt bringen?
    Bada scheint doch gut zu laufen, wozu ein weiteres OS?
    Find ich iwie son bischen sehr sinnfrei.

    PS: Schick sieht was anderes aus, das aba nun nicht wirklich.

    • Denny Fischer

      9. Januar 2012 at 16:43

      Tja, es wird neben Bada laufen aber nachvollziehen kann ich es auch nicht so richtig.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.