Folge uns

Apps & Spiele

Tizen wird auch mit Bada-Apps umgehen können, wird Samsung sich auf ein System fokussieren?

Veröffentlicht

am

Tizen-Logo

Tizen-Logo

Bisher ist es noch schwer nachvollziehbar, was der koreanische Hersteller Samsung eigentlich demnächst im Bereich der Betriebssysteme so geplant hat. Der größte Erfolg ist ohne Zweifel durch Android entstanden, hiermit konnte das Unternehmen die Marktspitze vor Apple übernehmen und ist jetzt weltweit die Nummer 1 unter den Smartphone-Herstellern. Doch im Low-End-Bereich bzw. in Schwellenländern ist auch viel Potenzial vorhanden, welches noch nicht so richtig ausgeschöpft wurde. So ist in einigen Regionen wie Indien sogar Bada teilweise beliebter als Android und verkauft sich besser.

[aartikel]B005SYZ4U4:right[/aartikel]Allein dies ist natürlich ein sehr guter Grund dafür, dass man derartige Systeme weiter ausbaut. Doch neben Bada hat Samsung mit der Linux Foundation und Intel ein neues System ins Leben gerufen, von welchem bereits vor einigen Tagen die ersten Screenshots aufgetaucht sind, das Projekt ist unter dem Namen Tizen bekannt. Nun stellt sich zumindest mir die Frage, warum man neben Bada jetzt noch ein System ins Leben ruft und sich nicht mal nur auf eine Baustelle konzentriert?!

Doch weiter Ferne liegt eventuell eine Verschmelzung von Bada und Tizen in der Luft. Zwar möchte man sich bei Samsung weiterhin auf eher auf Bada konzentrieren und stellt Tizen hinten an, so wird Tizen aber bereits mit der Unterstützung von Bada-Apps ausgeliefert werden. Wir können also mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass Bada früher oder später mit entsprechend wichtigen Bauteilen in Tizen integriert und dann verabschiedet wird, was aber eben noch ein paar Monate bzw. Jahre dauern kann. [via/Quelle]

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt