Android 4.4 KitKat war eigentlich nach dem letzten Stand auch für das Samsung Galaxy S3 geplant, doch daran hat sich offenbar entscheidend etwas geändert. Wie jetzt neue Dokumente zeigen, bekommt zumindest das normale Galaxy S3 kein Update. Nur das LTE-Modell, welches bereits mit 2 GB RAM Arbeitsspeicher ausgestattet war, steht weiterhin auf dieser Liste mit einem Termin. […]

Android 4.4 KitKat war eigentlich nach dem letzten Stand auch für das Samsung Galaxy S3 geplant, doch daran hat sich offenbar entscheidend etwas geändert. Wie jetzt neue Dokumente zeigen, bekommt zumindest das normale Galaxy S3 kein Update.

Nur das LTE-Modell, welches bereits mit 2 GB RAM Arbeitsspeicher ausgestattet war, steht weiterhin auf dieser Liste mit einem Termin. Eigentlich komisch, soll doch Android 4.4 KitKat besonders wenig Arbeitsspeicher benötigen und mit 512 MB RAM auskommen.

Aber TouchWiz könnte schuld sein, wie ein weiterer Report zeigen soll. Das würde eben auch erklären, warum nur das LTE-Modell mit einem Update rechnen kann. Alle anderen Geräte in dieser Liste haben mindestens 1,5 GB RAM Arbeitsspeicher und sind daher offenbar ausreichend bestückt.

UPDATE: Samsung bestätigte jetzt, dass es kein Update gibt.

>>> Samsung-Geräte & Zubehör bei Amazon

(via SM)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.