Ikea Tradfri: 7 Euro E14 LED mit Hue Bridge angetestet

Seit einiger Zeit bietet nun auch Ikea eigene Smart LEDs an und das inzwischen zu unschlagbaren Preisen. Wer ein vorhandenes System erweitern will, der kommt an diesen LEDs eigentlich nicht vorbei. Angeboten werden zum Beispiel neue E14 Lampen bereits zum Preis von nur 6,99 Euro. Und das beste ist: Aktuelle Produktionschargen lassen sich „out of the box“ problemlos in das Hue-System von Philips einbinden. Letzteres hatte ich mir vor einigen Wochen besorgt, um vorhandene Lampen nun endlich smart zu machen. Allerdings sind die Hue LEDs zum Teil doch recht teuer – für E14 legt man mindestens 30 Euro auf den Tisch.

Ihr seht also, das Angebot von Ikea ist schon auf dem Blatt unschlagbar. Zumindest für ein Licht, welches den Raum leicht erhellen oder andere Geräte begleiten soll. 400 lm schafft die 5,3 W starke LED bei einer Farbtemperatur von 2700 K. Ich hatte mir zunächst eine der neuen Tradfri E14 gekauft, die eine Lampe neben dem TV erhellen soll. Läuft bei mir immer nur auf 40 – 50 % Helligkeit, weil das Licht neben dem TV nur bekleidend wirken und nicht heller als die Kerzen scheinen soll.

Einfacher konnte die Einrichtung und Installation nicht sein. Über die Hue-App nach neuen Lampen suchen, die Tradfri LED zur Freigabe für eine Verbindung einfach mehrmals nacheinander ein und ausschalten (6x ist wohl nötig) Zack fertig, ist die Tradfri eingebunden und lässt sich drahtlos bzw. über Alexa steuern. Einen Unterschied zu anderen LEDs merke ich nicht, das Licht flackert nicht und die LED ist bei mir ausgeschaltet auch wirklich komplett aus.

Fazit

Mir gefällt das warme Licht und aus technischer Sicht spricht auch sonst nichts dagegen, die ein oder andere Lampe mit den wahnsinnig günstigen E14 Tradfri LEDs von Ikea zu erweitern. Nur über die Langlebigkeit lässt sich selbstverständlich wenig sagen. Bislang bin ich aber vollkommen zufrieden. UPDATE: Alexa wird jetzt auch offiziell bzw. direkt mit Tradfri kompatibel!

  • Fred

    Aktuell muss man trotz Kompatibilität von der Verwendung mit Hue abraten. Integriert man TRADFRI in ein Hue-System, gehen dann diverse andere nicht-Philips-Komponenten nicht mehr. Betroffen sind z.B. die ZigBee Wandsender von Busch-Jaeger.

    Von daher lieber gleich einen Bogen im TRADFRI machen.