Wear OS ist die Basis für Smartwatches mit Android-Betriebssystem. Im Grunde genommen der direkte Konkurrent zur Apple Watch. Aber es ist hinlänglich bekannt, dass dieses Google-Produkt bis 2021 eher als Flop gesehen werden konnte.

Wear OS by Google, so noch der Name der App, hat zuletzt die Marke von 50 Millionen Downloads geknackt. Die App ist schon seit Zeiten von Android Wear für die Einrichtung der Uhren notwendig gewesen und bietet daher einen Indikator zur Analyse.

Apple dominiert diesen Markt, jedenfalls bislang

Selbst wenn jeder Download für eine verkaufte Wear OS-Uhr stehen würde, ist das eine bittere Erkenntnis nach über acht Jahren. Denn das würde bedeuten, dass Google und Partner seit 2014 lediglich 50 Millionen Geräte mit Android Wear und Wear OS absetzten.

Viel ist das nicht, Apple hat allein 2021 über 40 Millionen Apple Watch-Exemplare verkauft. Erst ab der Samsung Galaxy Watch 4 bzw. Wear OS 3 war die App nicht mehr notwendig und zählt daher nicht mehr in die Verkäufe seit Sommer 2021.

Keine Wear OS-Marke war in den Top 4 vertreten. Samsung hat Wear OS seit Sommer 2021 an Bord:

Market Share Smartwatche  2022

Liaison mit Google: Samsung brachte den Erfolg erst im siebten Jahr

Es war auch erst die Galaxy Watch 4, die mit Wear OS beachtliche Verkaufszahlen erreichen konnte. Der komplette Einstieg von Samsung ist für die Wear OS-Plattform der letzte Strohhalm gewesen und dieser wurde gegriffen.

Jetzt gibt es die Galaxy Watch 5 und Google führt seine Pixel Watch ein. Für die Plattform gibt es damit erstmals zwei echte Flaggschiff-Modelle für die Verkaufsregale. Vielleicht die Basis, alte Zeiten endlich hinter sich zu lassen.

Android Wear, Wear OS und Wear OS 3: Es ist der dritte große Anlauf für Android am Handgelenk

Schon zu Zeiten von Android Wear gab es Modelle von Samsung, LG, Motorola und Co., aber damals waren Smartwatches schlicht nicht gut genug. Apple musste anderen vormachen, wie das funktioniert. Mit Erfolg. Apple verkauft gut und hat Smartwatches populär gemacht.

Samsung stieg zwischenzeitlich auf eine eigene Lösung um und kehrte 2021 zurück zu Wear OS. Google kündigte den großen Neustart an. Nur diesmal ohne neuen Namen. Kernpunkt der Wende ist Wear OS 3, eine völlig neue Version des Betriebssystems. Hierfür braucht es aktuelle Hardware.

Ich bin gespannt, ob zukünftig nur Samsung gut ankommt oder andere Marken ihren Wear OS-Absatz endlich nach oben bekommen. Im Fokus stehen hier einige Fossil-Marken und vorrangig Google selbst.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Google wird es wieder nicht schaffen. das beste Beispiel ist sie schönste SmartWatch meiner Sammlung. die Fossil Gen 6. optisch toll, technisch ganz gut aber Software? vor dem Update auf wear os 3 schon hier und da Buggy, aber jetzt gefühlt eine Katastrophe. leider. so wird das nix Google, das ist noch nicht Mal der Stand von meiner 2 Jahre alten „kleinen“ Apple Watch SE. und selbst meine Huawei GT3 flutscht besser, trotz Google Embargo Problematik mit der App etc und weniger smarter Features…

    1. Das war ja auch noch vor den neuesten Updates und ist schon länger her. Sie haben den Bericht ja gelesen. Wear OS ist schon sehr gut jetzt. Und das Google Ökosystem insgesamt passt sehr gut aus Hardware und Software aus einer Hand, bei Google. Insgesamt ein besseres Preis Leistungsverhältnis, als bei Apple😁

    2. Fossil ist ebenso wie Ticwatch oder Samsung nicht Google. Google hat schon zig Mal bewiesen daß mit alter Hardware durch Software mehr zu holen ist als mit neuer. Die Pixel Watch lässt viel vermissen, aber die Geschwindigkeit und die Haptik liegen trotz dessen weit über der Galaxy 5 pro.

  2. Solange bei Google offensichtlich die Linke nicht weiß, was die Rechte gerade tut, solange diese unbegreifliche Hüh-und-Hott-Politik kein Ende findet, solange Google ständig versucht, sich krampfhaft neu zu erfinden, um kurz drauf reihenweis gefloppte Projekte wieder einzustampfen, solange wird nix aus dem lustigen Eiertanz.
    Bin kein Apfel-Jünger.

  3. Diese „Apple dominiert den SmartWatch-Markt“ Artikel gehen mir so auf den ****. Ich würde ja gerne Mal eine Apple Watch nutzen, aber versuch Mal eine Apple Watch an einem brandneuen Pixel zum Laufen zu bewegen – geht nicht. Da hat Apple wohl geschlampt, ihre Uhr läuft nicht auf dem weltweit verbreitetsten Betriebssystem?! Was ist das denn?

    Ironie beiseite, aber ich denke die größte Aufgabe für Hersteller von Wear Watches ist die Fragmentierung seitens Android. Fossil, Samsung und Google/Fitbit Uhren laufen trotz dieser Fragmentierung auf Oppo, Vivo, OnePlus, realme, Google, Samsung, Xiaomi, Sharp, Sony, Asus, HTC, LG (RIP) l…..naja, einfach allen die Android phones bauen. Und lustigerweise zum großen Teil, wenn auch nicht alle, auch mit dem iPhone.
    Das ist eine Leistung und Aufgabe die in solchen Artikeln niemals auch nur Ansatzweise zur Sprache kommen. Apple ist wie meine Kollegen: „Fachidioten“, die in ihrem Fach extrem
    gut sind, aber leider mit der Welt sonst nicht viel anzufangen wissen und sozial, sagen wir Mal „speziell“ sind. Es ist schön das Apple Geräte gut funktionieren, aber eben nur für Menschen mit Apple-Geräten…whack.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert