Der Marktanteil der Hersteller mit Wear OS-Uhren ist ziemlich gering, auch weil Samsung und ähnlich große Konzern dem Android-Betriebssystem schon längst den Rücken gekehrt haben. Gab es anfänglich noch Smartwatches von quasi jedem Smartphone-Hersteller, ist das damalige Android Wear heute bei den Bestseller-Geräten nicht installiert. Nun soll Hilfe eilen, ausgerechnet von Samsung.

Zuletzt glänzten die Südkoreaner mit ihrem Tizen-Betriebssystem. Das hat zwar vielleicht etwas weniger drauf, war dafür stets intuitiv und schnell bedienbar. Es bot bislang für viele Leute die richtige Mischung aus Funktionsumfang und Systemleistung, was für Wear OS nicht unbedingt gilt. Samsung soll jetzt bald wieder bei Wear OS mitmischen. Zumindest sagt das ein brandneues Gerücht.

Nur wenige Käufer: Wear OS kommt bislang nicht aus der Soße

Die Quelle dieses Gerüchts ist bekannt und konnte schon mal punkten. Deshalb bleibt es für uns dennoch schwer, daran zu glauben, dass Tizen durch Android ersetzt wird. Dennoch sind sich Samsung und Google zuletzt wieder deutlich nähergekommen, weswegen wir eine derartige Zusammenarbeit nicht ausschließen können und wollen. Ein frischer Deal mit Samsung und das Know-How von Fitbit – doch keine neuen Sargnägel?

Kommentar: Warum Fitbit vielleicht der letzte Sargnagel für Wear OS ist

Unter den Top 6 der Wearable-Hersteller taucht keine Marke auf, die schon länger auf Wear OS setzt. Xiaomi gehört erst seit Kurzem dazu, deren bisherige Verkaufszahlen haben mit Wear OS daher wenig zu tun. Samsung ist mit rund 9 % zuletzt immerhin noch Platz 4 in den Verkaufszahlen gewesen. Fossil hat die meisten Wear OS-Uhren im Angebot und regelmäßig neue Modelle, verkauft davon allerdings keine großen Stückzahlen.

Ähnliche Artikel:

Beiträge nicht gefunden

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.