Werbung in Google-Suche bald kaum noch erkennbar?

Google Suche Logo Hero

Google testet für die eigene Suchmaschine weitere Anpassungen, damit sich bezahlte Werbeplätze noch besser ins Gesamtbild einfügen. 

Google testet für die eigene Suchmaschine weitere Anpassungen, damit sich bezahlte Werbeplätze noch besser ins Gesamtbild einfügen. Das mag zwar ästhetischer sein, hat aber einen anderen Hintergrund. Google wird wohl eher daran interessiert sein, dass Werbeanzeigen unter den Suchergebnissen kaum noch auffallen. Somit steigt sehr wahrscheinlich die Klickrate weiter an, wenngleich auch vielleicht sogar stärker durch versehentliche „Klicks“.

Eigentlich ist das eine Methode, die Google sonst für das eigene Werbenetzwerk untersagt. Werbeanzeigen, die Webseiten via Google Adsense beziehen, sollen möglichst nicht nahtlos in den Inhalten untergehen und sollen nicht zum Klick verleiten. Für sich selbst scheint Google etwas andere Regeln anzuwenden.

Google testet gerade neue Anzeigen, darunter mit anderen Werbe-Hinweisen und mit Favicons wie bei normalen Suchergebnissen.

2022 05 23 15 17 19

Google bestätigt auf Nachfrage, dass entsprechende Testläufe gerade aktiv sind.

Google schafft Seite 1 ab – nach 25 Jahren verschwindet Goooooooooogle

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Werbung in Google-Suche bald kaum noch erkennbar?“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!