WhatsApp hat jetzt eine neue Funktion erhalten, mit der man die Betrachtung von Fotos und Videos stark begrenzen kann. Fotos und Videos lassen sich jetzt nämlich so versenden, dass sie der Empfänger nur einmal öffnen kann. Zuerst ist die neue Funktion in der Betaversion von WhatsApp für Android nutzbar, sollte aber in den kommenden Wochen an alle Nutzer von WhatsApp für Android ausgerollt werden.

Timer für Fotos und Videos wiegt Nutzer in falscher Sicherheit

Vor dem Versand könnt ihr diesen „Timer“ aktivieren. Dafür reicht es, die neue Taste in der Nachrichtenleiste anzutippen. WhatsApp spricht hier von mehr Privatsphäre, doch natürlich kann ein Empfänger weiterhin Screenshots erstellen oder den Bildschirm anderweitig aufzeichnen. Man muss also auch ein wenig auf die Nettigkeit des Empfängers hoffen, dass der mitspielt.

Bei mir war die neue Funktion direkt mit einer aktuellen Betaversion von WhatsApp verfügbar. Das ist diesmal also ein geplanter Rollout per neuer App-Version und nicht serverseitig. Denkt aber daran, dass eine Betaversion auch Fehler beinhalten kann, welche die App für euch vielleicht unbrauchbar machen.

Nicht WhatsApp und auch niemand anderes kann die totale Sicherheit garantieren

Komplette Sicherheit gibt es diesbezüglich ohnehin nicht. Egal ob WhatsApp oder ein anderer Messenger, der Bildschirm eines Telefons lässt sich mal mindestens mit anderen Geräten abfotografieren oder abfilmen. Deshalb kann man auch nur davon abraten, allzu intime Inhalte per Messenger zu versenden.

Lediglich nach außen ist WhatsApp gut abgeschirmt, was mit der Verschlüsselung zusammenhängt. Dennoch versucht man mit solchen Funktionen das eigene, leicht ramponierte Image etwas aufzupolieren. Ob das gelingt, zeigt mit Sicherheit die Zukunft.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.