Folge uns

Android

Wie eigenständig ist Poco überhaupt: Poco F2 soll nur ein Redmi K30 sein

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Redmi K30 5G Header

Xiaomi hat die nächste eigenständige Marke für Android-Smartphones geschaffen, zumindest behauptet das der chinesische Hersteller. Aber wir wissen bis heute, dass Redmi noch immer von Xiaomi stark abhängig ist und auf die Ressourcen des Herstellers zurückgreift. Zuletzt behaupteten nämlich auch die Leute rund um Poco, dass nach über einem Jahr ein eigenständiges Comeback geplant ist. Jetzt also von Xiaomi unabhängig, als eigenständige Smartphone-Marke. Aber das scheint nicht die Wahrheit zu sein. Untermarken bleiben stark abhängig von ihren Mutterkonzernen.

Von Eigenständigkeit weit entfernt: OnePlus, Redmi, Poco, Honor, Realme

OnePlus braucht einige Unterstützung von seinem Mutterkonzern BBK. Im Hintergrund stecken Vivo, Oppo und OnePlus unter einer Decke. Realme gehört zu Oppo, soll in Europa mächtig Dampf machen. Ohne das, was aus dem Mutterkonzern kommt, ginge dort auch nicht viel voran. Gleiches gilt für Honor, der ziemlich unabhängig auftretenden Smartphone-Marke von Huawei. Günstige Preise, dafür viel Ausstattung. Manchmal gibt es eineiige Zwillinge unter deren Smartphones. Mal mit Huawei-Label, mal mit Honor-Label. Keine Spur von Unabhängigkeit.

Jedenfalls stellt sich jetzt wohl schon im Vorfeld heraus, dass das kommende Poco F2 baugleich mit dem Redmi K30 sein soll. Das verraten die Seriennummern der Geräte. Für niedrigere Preise könnte es den ein oder anderen Abstrich geben. Kein 5G und vielleicht eine etwas schlechtere Kamera, das sind zwei denkbare Punkte. Noch gibt es keinen Termin, ab wann das neue Poco F2 offiziell ist.

Beliebte Beiträge