Folge uns

Allgemein

Wie ICQ langsam aber sicher verschwindet, doch wie auf Android ersetzen?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

whatsapp_qr

Diese Frage werden sich wohl so einige stellen welche nun nicht alle Apps und Möglichkeiten kennen wie man per Android Smarphone und Datenverbindung kommunizieren kann. ICQ verbietet in seinen AGB das nutzen des Netzwerkes durch Drittanbieter Apps/Programme bzw. möchte von Drittanbietern mehrere € pro Nutzer der jeweiligen Apps/Programme. Natürlich stellen daraufhin Entwickler wie Beejive oder Nimbuzz ihren Support für ICQ ein. Nun brauchen wir einen Ersatz und die Ersatzmöglichkeiten sind schon weitaus besser als ICQ selbst. Zum Hauptmessenger entwickelt sich inzwischen Facebook, fast jeder hat Facebook in seinem Browser offen oder eben in seinem Messenger wie Trillian o.ä. verbunden. Somit können quasi sämtliche Apps/Programme weitergenutzt werden die Facebook unterstützen, doch auch das gehört der Vergangenheit seit gestern Abend an, denn die offizielle Facebook App für Android unterstützt nun auch den eigenen Chat und Push-Nachrichten (zum Artikel).

Noch mehr in Mode kommen ebenfalls Multiplatform-Messenger welche zudem auch Push-Nachrichten unterstützen und ich nicht extra diese App jedesmal starten muss um „Online“ zu sein. Online bin ich wenn ich eine Datenverbindung habe, ob per WLAN oder GPRS/UMTS, den Rest macht die App im Hintergrund automatisch. Zur Auswahl stehen drei große, diese wären WhatsApp, PingChat! und Kik Messenger. Während Kik nur iOS und Android kann, können PingChat! und WhatsApp zudem noch BlackBerry OS und WhatsApp kann derzeit in der Beta-Phase auch schon Symbian. Auch die 100%ige Zuverlässigkeit, der nette Aufbau der App und die Konfigurationsmöglichkeiten sprechen hier klar für WhatsApp wie ich und mehrere in meinem Umfeld feststellen mussten. Auch der Versand von Dateien über diese Messenger ist kein Problem.

Aus persönlicher Sicht gibt es nur noch wenige Kontakte mit denen ich über ICQ schreibe, ein Großteil derer könnte ich auch anders kontaktieren womit ICQ für mich in den nächsten Wochen wohl total überflüssig wird. Ein gewagter Schritt weil ich sicherlich ohne böse Absicht den einen oder anderen der Hunderten ICQ Kontakten wohl vernachlässigen werde.

Wer WhatsApp ausprobieren will, fügt mich einfach eurer Kontaktliste mit der im Impressum stehenden Handynr. hinzu und schreibt mich an :D.

14 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

14 Comments

  1. Harry

    15. Dezember 2010 at 09:29

    Was ich nicht ganz verstehe warum niemand vom Windows Live Messenger (früher msn) spricht, der auf den Andrioden einwandfrei läuft.
    Facebook chat und Windows Live Messenger, mehr brauche ich nicht weder auf dem PC / Laptop noch auf dem Smartphone, ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte mal icq benutz habe und das obwohl ich zwei Accounts hierfür habe.

    • dennyfischer

      15. Dezember 2010 at 09:41

      Ich schätze weil prinzipiell ICQ wesentlich mehr Nutzer hat. Vor 6 Jahren hatte ich auch mehr Windows Live bzw. MSN Kontakte, jetzt noch genau einen.

  2. Splitt3r

    15. Dezember 2010 at 10:10

    Ich habe eBuddy fuer facebook und Icq das reicht im Moment noch :-P.

  3. Heiko

    15. Dezember 2010 at 10:10

    Aber ist der Punkt nicht, dass durch Dinge wie WhatsApp die Schnittstelle PC/Handy verloren geht?

    Der Sinn sollte doch sein, das meine Freunde, die zu Hause ICQ/MSN/FB haben, mich auch mobil erreichen und vice versa.

    • dennyfischer

      15. Dezember 2010 at 10:12

      Da magst du zwar schon recht haben, allerdings ging es ja hier mir explizit um Android und eben den Ersatz von ICQ was keiner mehr brauch. Demzufolge quasi Facebook, welches ja fast jeder nutzt und WhatsApp um zwischen den mobilen Geräten zu kommunizieren.

      Das mag ja bei jedem anders sein, ist ja zwangsläufig aus meiner eigenen Sicht geschrieben.

  4. Marcel

    15. Dezember 2010 at 10:24

    In meinen Augen reicht GoogleTalk + Facebook komplett. Zur Not schreibt man sich eben eine E-Mail.

  5. DocXtreme

    15. Dezember 2010 at 10:24

    eine gute app für iOS ist auch das von mir genutzte Meebo. das kann alle messenger (AIM, MSN, Yahoo, ICQ, Facebook,… insgesamt 70!!!), beherrscht push und multitasking. zudem ist es kostenlos!

    • dennyfischer

      15. Dezember 2010 at 10:27

      Die Frage ist ja wie lang der Support von ICQ bei den meisten IMs noch bestehen bleibt, Meebo gibts auch für Android. Aber besser zu früh als zu spät für Alternativen umschauen wie man IM nutzen kann mit Diensten die auch funktionieren.

  6. Colttt

    15. Dezember 2010 at 11:38

    Also DIE alternative zu ICQ ist ja wohl mit abstand Jabber(bzw XMPP), kann alles durch die Transports auch mit anderen IM nutzbar und es ist OpenSource, einfach genial..

    Ich hoffe das ICQ bald ganz weg ist.. lang lebe Jabber

    • dennyfischer

      15. Dezember 2010 at 11:04

      Hab ich auch schon gehört, noch nie genutzt und kenne auch keinen in meinem Umfeld der es nutzt. Wahnsinn wie sich die Geister hier streiten…

  7. shaDNfro

    16. Dezember 2010 at 09:11

    also immo nutze ich imo.im für icq und skype-nachrichten. Zusätzlich noch whats-app für die ganzen iphoner/droidler und ab und zu google talk…

    whats-app ist halt das geniale, dass man nicht ne extra-nummer/account braucht um mit jmd zu schreiben. Nachteilig aber wenn man gewissen leuten seine handy nummer eigentlich nicht geben will.

    skype-chat nutze ich die offizielle skype app, die installier ich aber nur nach bedarf, weil die so kagg viel speicher aufm desire klaut.

    ich denke dass icq sich da selber ans bein pisst, wenn es anderen anbieten verbietet ihr system zu nutzen. Ich denke auch, dass sie es merken werden ^^

    jabber gibt es schon ewig, ich kenne niemanden der es nutzt

    facebook nutze ich selber nicht, die wissen jetzt schon ohne dass ich angemeldet bin zu viel über mich ;)

    ich denke eher vielleicht noch, dass sich ping durchsetzen könnte, da es auf dem iphone recht beliebt ist, push unterstützt und halt nicht auf hdy-nummer basiert.

    • dennyfischer

      16. Dezember 2010 at 11:23

      Also bei PingChat! weiß ich das viele Probleme haben, hatte ich teilweise auch, da musste ich manchmal Neustarten um das Nachrichten ankommen, das kann unheimlich nerven. Auch die eine Person wegen welcher ich PingChat benutzt habe, hatte auf ihrem iPhone nur Probleme.

      Skype lässt sich jetzt übrigens auf die SD Karte verschieben ;)

  8. by

    16. Dezember 2010 at 19:57

    Facebook verweigere ich mich. Standhaft. Will ich nicht, brauch ich nicht. Derweil versuche ich so viele Leute wie moeglich von jabber zu ueberzeugen, weil auf dem xmpp-Protokoll sehr viel moeglich ist. Durch die Transports nutze ich weiter ICQ, da ich einige mir wichtige Leute nicht vom Umstieg zu ueberzeugen sind. Durch einen Kniff geht da auch Skype bedingt. Auf dem Desire teste ich derzeit imo.im, auf dem Rechner nutze ich je nach Betriebssystem Miranda oder Pidgin.

  9. dennyfischer

    16. Dezember 2010 at 20:03

    Naja mich bei solchen Dingen nach anderen zu richten mach ich schon längst nicht mehr, allen Freunden mit iPhone, Android etc. schlag ich WhatsApp vor, der Rest kann mich eben per PN, Chat auf diversen Portalen erreichen oder hat immer noch meine Handy Nr.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.