Folge uns

Android

Xiaomi Mi A3 kommt im Juli – Specs und Preis dank Online-Shop bekannt [UPDATE x2]

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Xiaomi hat jetzt auch ein Datum angekündigt, die neue Mi A3-Serie wird noch im Juli 2019 präsentiert. Xiaomi verrät am Wochenende endlich mehr zu seinen Android One-Geräten, denn das Mi A3 steht quasi vor der Tür. Nach ersten Ankündigungen gibt es jetzt eine Reihe an neuen Teasern auf Twitter, zudem scheint das Datum für die Präsentation zu stehen und ein Online-Shop verrät das Datenblatt.

Update vom 17. Juli 2019: Xiaomi hat das Mi A3 für Europa vorgestellt.

Xiaomi Mi A3 mit Android One vorgestellt – gute Mittelklasse aber nur in HD

/Update

Polnische Kollegen sagen, dass es eine Einladung für den 25. Juli 2019 gibt. An diesem Tag wird die Mi A3-Serie unter anderem in Warschau präsentiert. Es gibt aber noch deutlich mehr Informationen im Vorfeld zu entdecken, weil erste Shops das Mi A3 bereits mit vielen Details listen. Update vom 15. Juli 2019: Früher geht es in Spanien los, Xiaomi Espana verspricht die Präsentation schon am 17. Juli 2019!

/Update

Smartphone-Mittelklasse zum Tiefpreis

Grossoshop verrät folgende Specs zu Mi A3:

  • 6,09″ AMOLED-Display (HD+ oder FHD+)
  • Snapdragon 665, 4/6 GB RAM
  • 64/128 GB Speicher, microSD-Slot
  • 48 MP (F/1.79, IMX586)  + 8 MP (F/2.2) + 2 MP (F/2.4) Hauptkamera
    32 MP Frontkamera
  • 4030 mAh Akku, Dual-SIM, USB-C
  • 153,3*71,9*8,5 mm, 174 g

Update: Inzwischen sind die wichtigsten Daten, wie der Prozessor, bestätigt. Es gab Fotos von der Verpackung und einem Unboxing. /Update

259,99 Euro (4/64 GB) bzw. 299,99 Euro (6/128 GB) soll das Mi A3 kosten, wofür es wie sein Vorgänger womöglich erneut kein NFC bietet. Den Vorgänger gab es nur für ein paar Euro weniger, das Lite-Modell wird wahrscheinlich wieder unter 200 Euro kosten.

Im Grunde ist die A-Serie die einzige von Xiaomi, die nicht mit der hauseigenen MIUI-Software daherkommt und somit ein nacktes Android bietet. In Europa kommt das bei den Leuten gut an.

Xiaomi Mi A3 – Bilder: So sieht das neue Smartphone aus

(Bild Winfuture)

5 Kommentare

5 Comments

  1. Avatar

    Patrick B.

    13. Juli 2019 at 20:40

    Wenn das Mi A3 (Lite) auf den Modellen Mi CC9 bzw. CC9e basiert, dann stimmen die Specs des Online Shops nicht. Ich will auch mal stark hoffen das dem nicht so ist. Denn ein Prozessorupgrade vom 660 (A2) auf den 665 wäre schon etwas sehr wenig wie ich finde….

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      13. Juli 2019 at 22:37

      Sind schon bestätigt, gibt Fotos von einem Unboxing. 665 ;)

      • Avatar

        Patrick B.

        14. Juli 2019 at 00:07

        Hab mir grade das „Unboxing“ angeschaut und hoffe mal das es ein „Fake“ Video ist. Hatte gehofft das es auf dem CC9 basiert und nicht auf dem CC9e welches ich mir eher als A3 Lite hätte vorstellen können…..

        Na mal abwarten. Nutze das A2 zur Zeit als Zweithandy. Muss jetzt nicht auf das A3 wechseln, aber werde es mir definitiv mal anschauen wenn es raus ist. Aber wenn es nur auf den SD665 basiert, so fände ich das ein etwas schwaches Update :(

  2. Avatar

    Wolfgang Mur

    17. Juli 2019 at 10:48

    Soweit ich gelesen habe, soll das das vermeintliche „lite“ sein. Dafür soll eine PRO Variante mit FHD+ und SD 7xx kommen.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. Juli 2019 at 10:54

      Das behaupten einige, ja. Bislang gibt es keine Informationen von Leuten, denen man das glauben kann. Aber wir drücken die Daumen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge