Xiaomi zündet ein kleines Feuerwerk noch ein paar Tage vor dem Neujahr. Insbesondere mit dem Xiaomi 12 hat der Konzern ein interessantes Modell vorgestellt, das kleiner als seine Vorgänger ist.

Xiaomi hat vorgelegt, die eigene neue Flaggschiff-Serie der 12. Generation wurde jetzt in China präsentiert. Darunter das reguläre Xiaomi 12, das mit einem sehr attraktiven Paket an Hardware auftrumpfen kann und in meinen Augen eine echte Alternative zum Google Pixel 6 sein könnte. Die beiden Smartphones sind sich aufseiten der Hardware nämlich durchaus ähnlich. Xiaomi hat allerdings etwas „mehr“ zu bieten. Ein Vorteil ist für meine Vorlieben das kompakte Design.

Xiaomi bietet nämlich ein Smartphone an, das gerade noch unter 70 mm breit ist. Eine Seltenheit heutzutage, was auch für die Bildschirmdiagonale von knapp unter 6,3 Zoll gilt. Bei der restlichen Hardware gibt es Highend, aber nicht ausnahmslos aus dem obersten Regal. Wer noch mehr will, greift zum größeren Xiaomi 12 Pro.

Die technischen Spezifikationen des Xiaomi 12:

  • 6,28 Zoll 120 Hz OLED Display (FHD+)
  • Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  • 8/12 GB RAM, 128/256 GB Speicher
  • 50 MP Hauptkamera (OIS, 1/1.56″, Sony IMX766)
    5 MP Makrokamera, 13 MP Ultraweitwinkel
    32 MP Frontkamera
  • 4.500 mAh Akku
    Aufladen: max. 67 Watt per Kabel, 50 Watt kabellos
  • 5G, Dual-SIM, Wi-Fi 6, Bluetooth 5.2
  • Stereolautsprecher, Infrarotsender
  • Android mit MIUI 13 ab Werk
  • 152,7 x 69,9 x 8,16 mm, 180 g
  • Farben: Schwarz, Blau, Rosa, Grün

Xiaomi 12: Chinakracher vor Silvester

Xiaomi hat die besonders guten Displays seiner neuen Smartphones hervorgehoben und eine erneute Weiterentwicklung der Kamera. Der Trend zu 108 Megapixel scheint vorüber zu sein. Im Xiaomi 12 und Xiaomi 12 Pro finden wir maximal 50 Megapixel. Anders als Google bietet Xiaomi allerdings bis zu 256 Gigabyte internen Datenspeicher an und bis zu 12 Gigabyte RAM sogar im regulären Xiaomi 12.

Während drei der vier Farben mit Glasrückseite ausgestattet sind, gibt es die grüne Variante im veganen Leder. Aber hierbei ist fraglich, ob die Chinesen diese Variante international anbieten werden. Bis dato kennen wir nur die Chinapreise, die immerhin schon bei etwas über 500 Euro anfangen. Auch mit Steuer und anderen Aufschlägen könnte das Xiaomi 12 das Google Pixel 6 preislich unterbieten. Das müssen wir allerdings abwarten.

Xiaomi 12 Pro und 12X vorgestellt: Die teuren und günstigen Brüder

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

13 Kommentare

  1. Eine echte Alternative!!! Ich habe das Pixel 6 Pro und muß sagen, begeistert bin ich nicht. Nach einem halben Tag Beanspruchung ist der Akku platt und das wieder Aufladen dauert sehr lange. Mein vorheriges Realme X2 Pro, war in 20min wieder aufgeladen, nun darf ich jedesmal mehr als eine Stunde laden. An vielen Tagen benötigt das Pixel 6 Pro drei Akku Ladungen, die Zeit muß man erst Mal haben. Von vielen anderen Mankos Mal ganz abgesehen. Also eine gute Alternative ist das Xiaomi 12 auf jeden Fall, wahrscheinlich sogar die bessere Alternative.

    1. Wenn das Gerät dreimal am Tag aufladen erfordert stimmt mit dem Gerät etwas nicht. Ich habe das normale Pixel 6 und das ist egal was man macht nicht über einen Tag lehr zu bekommen. Außer vielleicht man guckt von morgens bis abends Videos, aber dann behaupte ich, dass das Gerät das geringste Problem ist😅

    2. Hatte die selben Probleme, habe es eingeschickt und ein neues bekommen, leider in einer anderen Farbe.
      Jetzt habe ich keine der genannten Probleme mehr, selbst der Fingerabdruck-Scanner hat schon vor dem Update tadellos funktioniert 🤔

    3. Mach einen hard reset über Tastenkombi beim starten aus und leiser oder lauter tast gedrückt halten.
      Hatte das selbe Problem bei der ersten Einrichtung ging irgendwas schief Handy immer warm sehr hoher Akku Verbrauch denke da lief eine Software in endlos Schleife und lastete die CPU aus. Nun ist das prob weg.

    4. Komisch. Bei mir als Poweruser (nutze es per Google Enterprise auch mit geschäftlichen Apps parallel) hält es einen Tag durch. Besser war mein P30 Pro auch nicht. Würde sagen, da stimmt was nicht mit dem Akku.

  2. Ich war seit dem Mi 5 begeisterter Xiaomi-Nutzer. Mit dem Pixel 6 wollte ich einmal wieder etwas anderes ausprobieren, insbesondere weil ich damals mit dem Google Nexus tolle Erfahrungen gemacht habe. Leider bin ich im Vergleich zu Xiaomi doch sehr enttäuscht worden. Der Akku ist für mich noch das geringste Problem, es ist vielmehr die Software, das eigentliche Aushängeschild von Google. Hier macht Xiaomi mir MIUI so viel mehr richtig – darüber hinaus läuft Android mit MIUI gefühlt flüssiger und stabiler. Ich werde also nach nicht einmal einem halben Jahr Pixelerfahrung wieder auf das altbewährte setzen und mir das neue Xiaomi besorgen.

  3. Nach zwei Jahren Miui kann ich sagen, mehr Bugs in einer Software habe ich lange nicht mehr gehabt. Selbst Hintergrundbild ändern funktioniert nicht mehr. Viele kleine Fehler haben dazu geführt dass ich Xiaomi den Rücken kehren musste.

    1. Ich bin vom Mi9 auf das Pixel 6 und habe genau das Gegenteil erlebt. Im November war das Pixel okay, mit leichten Software Fehler. Seit Dezember habe ich regelmäßig Momente wo ich das Gerät an die Wand werfen möchte.

      Stock Android gefällt mir aber viel besser als MIUI.

    2. Xiomi kein bleutoth mit meinem Opel Radio Medienwiedergabe verbugt.
      Darum und wegen Kamera vom Poco f3 auf Pixel 6 gewechselt.
      Das alte xiomi davor gleiches prob.
      Samsung geechselt alles gut s8- S10 dann f3 weil S10 Display schaden und das prob war wieder da.

  4. Ich war auch begeisterter Nexus-Besitzer, hatte mir aber wirklich Mal ein Mi5s gegönnt und war zufrieden. Das Mi5s würde dann durch ein S9 abgelöst, das war gar nichts. Obwohl ich einige Geräte von Samsung habe, Tablet, Kühlschrank und Waschmaschine und durchaus zufrieden bin, bin ich beim S9 dazu gekommen, das ich kein Samsung-Handy mehr nutzen möchte. Also hatte ich mir ein Pixel 5 zugelegt und wurde wieder bestätigt, das die Original-Telefone von Google nicht zu tippen sind.
    Also war es logisch das ein Pixel 6 her musste.
    Aber was war das?
    Schlechter als ein S9 ging in meinen Augen ja schon nicht mehr.
    Aber doch, Google hat es geschafft.
    Mal von der Größe und dem Gewicht, was in meinen Augen eine mega Verschlechterung zum P5 darstellt, will ich gar nicht reden.
    Aber der Akku hält bei meinem P5, wo ich nun wieder gelandet bin, bei gleicher Nutzung, locker 2 Tage. Mit dem P6 war spätestens nach einem Tag Ende. Der FPS ging samt 5 unterschiedlicher Folien in keinem Fall zuverlässig. Und dann noch die Konnektivität. Telefonieren und Internet außerhalb des WLAN’s, egal ob im 5G- oder im 4G-Netz faktisch unmöglich.
    Die vom Support genannten Tricks und Tipps, keinerlei Besserung.
    Noch debattiere ich mit Google ob eine Rücknahme, auch wenn die Frist bereits abgelaufen ist, noch möglich ist. Aber ich denke da werde ich verlieren, also wird sich das Teil dann im Müll wieder finden. Cleverbuy und andere Verwerter haben meine Anfragen zum Ankauf bereits abgewunken. Und bei eBay verkaufe ich nur funktionierende Hardware.
    Schlimm, was Google da auf den Markt geworfen hat.
    Aber glücklicherweise sind Geschmäcker ja unterschiedlich…

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.