Xiaomi 14: Leak macht Hoffnung für die Zoom-Kameras

Xiaomi 13 und Xiaomi 13 Pro

Xiaomi 13 und Xiaomi 13 Pro

Das Xiaomi Mix Fold 3 ist mit seinen Kameras recht ordentlich aufgestellt. Jetzt sollen Komponenten davon ins nächste Flaggschiff wandern.

Das neueste Falt-Smartphone von Xiaomi, das Mix Fold 3, beeindruckt – zumindest in Foldable-Maßstäben – mit einer 3,2-fach vergrößernden Portrait-Linse und einer 5x-Periskop-Linse.

Nun wurde durch einen chinesischen Tech-Leaker bekannt, dass auch das kommende Flaggschiff Xiaomi 14 mit der gleichen Kamera-Kombination ausgestattet sein wird. 5-fache Vergrößerung im Xiaomi 14 Pro wäre schon sexy, wenngleich sie weiterhin weit von der 10-fachen Vergrößerung in einem Samsung Galaxy S23 Ultra entfernt ist.

Xiaomi 14 soll eine Kamera vom Xiaomi 13 Pro bekommen

Unklar ist indes, wie es um die Sensoren bestellt ist. Das Mix Fold 3 hat zwar ein Vierfach-Setup aus Kameras unter anderem mit den genannten „Zoom“-Objektiven, die Auflösung bleibt mit jeweils 10 MP aber weit hinter ihren Möglichkeiten zurück.

Hier wäre wünschenswert, dass Xiaomi eher wie beim Xiaomi 13 Ultra (das mit den gleichen Objektiven ausgestattet ist) auf durchgehend 50 MP und mehr Sensorfläche setzt.

Damit nicht genug, denn es gibt auch wenig überraschende Hinweise zur restlichen Ausstattung. Der Antrieb kommt demnach vom neuen (erst noch vorzustellenden) Snapdragon 8 Gen 3, der nochmals leistungsstärker als sein Vorgänger werden soll. Ein großer Akku mit 4.860 mAh und beschleunigtes 120-Watt-Laden sollen für die nötige Ausdauer sorgen.

Preislich orientiert sich das Xiaomi 14 voraussichtlich an der 13er-Serie und startet ab (umgerechnet) rund 625 Euro für das Einstiegsmodell in China, in Deutschland ging es beim Xiaomi 13 für 999 Euro los.

via

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!