MIUI war das erste öffentliche Produkt von Xiaomi und ein wenig später folgte mit dem Mi 1 das erste Android-Smartphone der Chinesen. Das ist nun schon zehn Jahre her und Mi als Marke durchaus etabliert. Längst international und nicht mehr nur in China. Aber nun stampft Xiaomi die Mi-Marke sehr überraschend ein, jedenfalls hatte ich damit nicht gerechnet und ihr vermutlich genauso wenig.

Good bye, Mi

Das erste Smartphone ohne „Mi“ im Namen ist das Mix 4, was mir ehrlich gesagt zur Präsentation gar nicht aufgefallen war. Xiaomi präsentierte nämlich nur das Xiaomi Mix 4. Nun plant der Hersteller – bestätigt auf Nachfrage – den Wegfall der Mi-Marke auch für zukünftige Smartphones, sodass auch die kommenden 11T-Reihe wahrscheinlich schon kein Mi mehr tragen wird. Dabei stellt sich uns aber eine andere Frage.

Smartphones ohne Eigenmarke sind quasi undenkbar

Was kommt nach Mi? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Xiaomi demnächst nur das Xiaomi 11T präsentiert oder im kommenden Jahr das Xiaomi 12. Das macht auch fast kein anderer Hersteller so. Vor der Generationsnummerierung steht quasi immer ein Markenname. Galaxy, Moto, Xperia, Pixel, Reno, iPhone und Co. Selten setzen Hersteller nicht auf eine eigene Marke für ihre Smartphones.

Für die Mix-Reihe hat man einen Namen, für viele andere Geräte lässt man sich bestimmt noch welche einfallen. Vielleicht auch mal etwas, was nicht auf „mi“ endet, was bei Xiaomi, Redmi und Co. schon immer etwas verwirrend war. Eigentlich müsste Xiaomi auch das eigene Logo ändern, das ebenfalls nur ein kurzes Mi beinhaltet. Aber geht man wirklich so weit?

Immerhin hatte man erst in diesem Jahr ein überarbeitetes Logo vorgestellt:

Xiaomi, offizielles Logo

Bislang hat man den Wegfall der Mi-Marke auch nur internationalen Medien verraten. Eine Strategie ist noch nicht verkündet, auch kein Eintrag im Blog des Herstellers existiert. Das kommt bestimmt noch.

Update vom 24. August 2021
Gegenüber den XDA-Developers hat man ein Statement abgegeben:

Ab dem 3. Quartal 2021 wird die Xiaomi-Produktreihe „Mi“ in „Xiaomi“ umbenannt. Diese Änderung wird unseren globalen Markenauftritt vereinheitlichen und die Wahrnehmungslücke zwischen der Marke und ihren Produkten schließen. Es kann einige Zeit dauern, bis diese Änderung in allen Regionen wirksam wird.

Mit der Einführung der neuen Markenidentität werden zwei verschiedene Produktserien unter der Muttermarke geführt. Xiaomi-Produkte repräsentieren die Spitze der Technologie und bieten ein Premium-Erlebnis. Die Redmi-Produkte bieten große Innovationen zu einem erschwinglicheren Preis und richten sich an ein jüngeres Publikum. Diese Differenzierung spiegelt sich auch in unseren aktualisierten Logos wider, wobei sowohl das Xiaomi- als auch das Redmi-Logo unter dem Logo der Muttermarke stehen.

Die Namenskonvention für Produktserien – Xiaomi und Redmi – wird im Laufe der Zeit auch auf unsere Ökosystem- und IoT-Produkte angewendet werden.

Unklar lässt Xiaomi, ob man auch die Namen diverser Softwareprodukte verändert. Aber damit ist meines Erachtens zu rechnen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

15 Kommentare

  1. Huawei kam immer gut ohne Markennamen aus und Galaxy sagt eigentlich keine Sau. Im Volksmund heißt es oft „Samsung S21“ usw. Tatsächlich sehe ich es so kommen, dass man Feature-Serien (Wie bei Samsung eben das Note oder Flip oder Flex) und durchnummerierte Serien mit Buchstaben ohne das Mi laufen lassen wird. So wie es Samsung auch eben tut. Der Zusatz „Mi“ ist doch bei der Hauptserie eh obsolet, da er immer mitgenannt wird. Sub-Marken hat Xiaomi ja auch genug.

    1. Huawei hat seine Serien genauso benannt. Nur abseits von Mate immer nur mit einzelnen Buchstaben. Dennoch gab es ein Huawei P40, bei Xiaomi wäre es einfach nur das Xiaomi 12. Zumindest einen Buchstaben sehe ich fast als notwendig, wenn man so viele unterschiedliche Geräte wie Xiaomi im Angebot hat.

    2. @marco
      Ich muss gestehen ich habe noch nie eine Sau reden gehört.

      Aber sie meinen sicher Personen, und ggf. In ihrem Umfeld denn in meinem wird Galaxy s21 gesagt.

      Vielleicht leben sie auch auf einem Bauernhof und ihre Säue sagen das nicht.

      Andernfalls würde ich mir wünschen dass sich erwachsene Menschen im Internet auch so verhalten, so schreiben und sich so Benehmen und auch nicht von ihrem Umfeld auf andere schließen…

      1. Naja offensichtlich können Säue sogar schreiben, wie es an ihrem kleinkarrierten Kommentar der nur so vor deutschtümelei und Überkorrektheit strotzt, ersichtlich wird. Wenn Sie mit einem Sprachwandel, der sich wohl außerhalb ihres Bauernhofs nicht vollzieht, nicht klarkommen, leben sie offensichtlich in einer längst vergangenen und reaktionären Welt. Das Internet und der dazugehörige Kommentarbereich ist kein wissenschaftliches Dossier bei dem man sich in Fachsprache unterhält, sondern ein Bereich in dem Menschen schreiben wie sie reden. Wenn der Horizont ihres Bauernhofs nur soweit reicht, dass sie den vorhandenen Unterschied zwischen Standardsprache und Umgangssprache, welcher keinesfalls dazu führt, dass die Gesellschaft verroht, sondern eine Begleiterscheinung der ewigen gesellschaftlichen Bewegung ist, ist ihr veralteter Standpunkt und ihre Unfähigkeit den gesellschaftlichen Wandel zu akzeptieren das Problem.

  2. Mi ist bei Xiaomi nicht nur eine Bezeichnung für Smartphones. Fällt das bei Haushaltsgeräten auch weg?

  3. Ich hoffe es! Weil dann fällt hoffentlich auch endlich der Unsinn weg, dass Browser und Co. dieses „Mi-“ davor stehen haben… Denn das nervt… Wäre schön wenn das unsinnige Mi Branding wegfällt… Bitte auch auf meinem Redmi Note 8 Pro! :)

    1. @clarissa
      Was sollte da nerven ?
      Man klickt auf Symbole….

      Mit solchen Namen kann man unser suche wunderbar eingrenzen.

      Nicht für alle sind solche Dinge Unsinn

  4. Kinners
    Samsung übertreibt es ja sogar.
    Galaxy ist ja nicht nur die S Reihe sonder auch Von a bis c d e zuständig.

    Da gibt’s einen Doppelnamen.
    Doppel hält besser.

    Ich bin da aber auch sehr der Meinung dass da zumindest Mal ein Bustaben zu suchen hat, auch wenn der Name Xiaomi alleine schon vom schreiben scheiße aussieht.

    Sowas wie Xiaomi AK als Oberklasse oder Xiaomi OGs als Mittelklasse würde sehr stark auffallen und den Leuten vorallem gefallen.
    Wer denkt da nicht an Waffen & Lamars Freund aus GTA 5?
    Namen sind nicht nur wichtig zum zu Ordnen.
    Namen brennen sich leichter in den Kopf des Kunden ein

  5. Finds schade, ich hab mir angewohnt mein Handy mi9 zu nennen und jeder weiß direkt das des ein Xiaomi is.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.