Xiaomi erzielt im ersten Quartal 2024 starkes Wachstum und verdoppelt Nettogewinn

Xiaomi-Fabrik-Logo-Hero

Xiaomi befindet sich schon seit längerer Zeit wirtschaftlich auf solidem Erfolgskurs und das nicht nur in einem Bereich.

Xiaomi hat seine konsolidierten Konzernzahlen für das erste Quartal 2024 bekannt gegeben. Das Unternehmen verzeichnete ein robustes Wachstum, angetrieben durch mehrere Faktoren:

  • Die weltweiten Smartphone-Auslieferungen stiegen im Jahresvergleich um 33,7 Prozent auf 40,6 Millionen Einheiten, während der Umsatz auf 46,5 Milliarden RMB (ca. 6,03 Milliarden Euro) anstieg.
  • Xiaomi hielt 15 Quartale in Folge einen Platz unter den Top drei bei den weltweiten Auslieferungen von Smartphones.
  • Die globale Expansion zeigte solides Wachstum in wichtigen Märkten wie dem Nahen Osten, Lateinamerika, Afrika und Südostasien.
  • In 56 Ländern rangierten Xiaomis Smartphone-Auslieferungen unter den Top drei und in 67 Ländern unter den Top fünf.

Auch in anderen Produktkategorien verzeichnete Xiaomi beeindruckende Ergebnisse:

  • Die weltweiten Auslieferungen von Xiaomi-Tablets stiegen laut IDC um 93 Prozent.
  • Im Bereich Wearables erreichten die TWS Earbuds in Festlandchina Platz 1 und weltweit Platz 2.
  • Die Forschungs- und Entwicklungsausgaben stiegen um 25,4 Prozent auf 5,2 Milliarden RMB (ca. 673 Millionen Euro).

Ein weiterer Meilenstein war die Einführung von Xiaomis erstem intelligenten Elektrofahrzeug, der Xiaomi-SU7-Serie, am 28. März 2024. Die Serie umfasst drei Modelle mit Preisen ab 215.900 RMB (ca. 28.000 Euro) und stieß auf großes Interesse im Markt. Xiaomi hat sich zum Ziel gesetzt, im Jahr 2024 über 100.000 Neufahrzeuge auszuliefern und plant den Ausbau der Produktionskapazitäten sowie des Vertriebs- und Servicenetzes.

Insgesamt erzielte Xiaomi im ersten Quartal 2024 einen Gesamtumsatz von 75,5 Milliarden RMB (ca. 9,8 Milliarden Euro), was einem Anstieg von 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der bereinigte Nettogewinn erreichte mit 6,5 Milliarden RMB (ca. 841 Millionen Euro) ein Rekordhoch und verdoppelte sich im Jahresvergleich. Die Bruttogewinnmarge auf Konzernebene stieg um 2,8 Prozentpunkte auf 22,3 Prozent.

Xiaomi SU7: Elektroauto sorgt gerade für gute Stimmung

Xiaomi setzte seine Betriebsstrategien erfolgreich um und erzielte zweistelliges Umsatzwachstum in den Kerngeschäften Smartphones, IoT- und Lifestyle-Produkte sowie Internetdienste. Zum 31. März 2024 beliefen sich die liquiden Mittel der Xiaomi Group auf 127,3 Milliarden RMB (ca. 16,5 Milliarden Euro), was dem Unternehmen ermöglicht, weiterhin in technologische Innovationen und vor allem den Ausbau des Smart-EV-Geschäfts zu investieren.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!