Folge uns

Marktgeschehen

Xiaomi kommt nach Europa, allerdings (noch) nicht nach Deutschland

Veröffentlicht

am

Xiaomi kommt nach Europa, wird aber vorerst den westlichen Teil noch meiden. Wer sich schon immer für Xiaomi-Smartphones interessiert hatte, musste immer mit fehlenden LTE-Bändern, oftmals durch Händler versuchte Android-Software und anderen Problemen kämpfen. Support, ein problemloser Import und eine saubere Software gibt es zwar bei Händlern wie TradingShenzhen, die fehlenden LTE-Bänder lassen sich aber nicht so einfach „beheben“.

Anders könnte das in Zukunft werden, wenn Xiaomi nun auch in Europa ganz offiziell die eigenen Android-Smartphones anbieten wird. Dafür wird es unter anderem lokale Shops geben, die man in Polen, Litauen, Lettland und anderen osteuropäischen Ländern mit Partnern aufbauen möchte.

Neben Smartphones bietet Xiaomi bekanntlich auch andere Hardware an, das Produktportfolio erstreckt sich von einfachem Zubehör über Notebooks, Zahnbürsten bis zum Staubsaugerroboter. Bekannt ist auch schon seit Jahren das Mi Band, ein billiger Fitness-Tracker.

Spannend wird meines Erachtens noch sein, ob Xiaomi den Play Store auf Smartphones mit ausliefert. Eigentlich kann man darauf gar nicht verzichten, in Europa gibt es sonst quasi keine Geräte ohne die Google-Dienste.

Xiaomi hat meines Erachtens auch in Europa bereits an Boden verloren, einfach weil die Expansion nach Europa etwas sehr spät kommt. Ob sie allerdings zu spät kommt, werden wir in den kommenden Jahren sehen. Einen genauen Zeitplan für die Ankunft in Europa gibt es nicht.

[via Handelsblatt, n-tv]

7 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

7 Comments

  1. Chris Lietze

    13. Juli 2017 at 17:31

    Hab den Hype um die Bude nie verstanden …

    • AyoTec

      13. Juli 2017 at 18:01

      Die Produkte sind breit gefächert und von guter Qualität zu kleinen Preisen. Das wird es wohl gewesen sein

    • Andreas Hein

      13. Juli 2017 at 20:29

      Kann AyoTec nur recht geben. Habe ein Mi Band und das Yeelight LED Strip. Die Qualität ist mehr als beeindruckend. Für Yeelight fehlt leider nur die passend Software die entsprechend gut verarbeitet ist. Aber da kann man sich auch nicht großartig beschweren. Kann dir nur dazu empfehlen einer deren Top-Produkte zu testen. Billig und dazu gut.

    • zymo

      13. Juli 2017 at 20:32

      Super Preisleistung Verhältnis. Habe seit paar Tagen das Redmi Note 4 Global Version mit Band 20 und original Rom. FullHD, SD625, 4/64GB, rel. gute Kamera, schneller und zuverlässiger FP Scanner, Infrarot (prog. Fernbedienung), schnelles System,4100mAh….und das alles unter 200 Euro. Und ein Update auf Android 7.1 wurde auch schon angekündigt, die Beta Rom gibt’s gar schon ein paar Monaten.

    • Denny Fischer

      14. Juli 2017 at 09:48

      Selbst wenn man kein Bock auf die originale Software hat, gibt es ja meist ein paar Custom ROMs. Finde auch, dass die Hardware bei Xiaomi in der Regel gut abliefert, meist hapert es nur etwas an der Kameraqualität.

  2. zymo

    13. Juli 2017 at 20:36

    Ist noch eine Frage der Zeit bis die Handys auch nach Westeuropa kommen. Nach dem erst kürzlich geschlossenem Nokia-Xiaomi Patent Deal kann man sicher sein, dass die Xiaomi Smartphones nicht mehr lange auf sich warten lassen werden. Mit dem Nokia Patent Portfolio ist man gegen Patenttrolle und andere die Lizenzansprüche stellen gut gewappnet.

    • Denny Fischer

      14. Juli 2017 at 09:48

      das dürfte die Grundlage gewesen sein, richtig

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt