Mit der Einführung des Xiaomi 12 gibt es auch ein Upgrade der eigenen Android-Software namens MIUI. Nun sind wir bei Version 13 angelangt und sie bringt ein paar Neuerungen mit. Allerdings noch keinen zwangsläufigen Wechsel auf das neuere Android 12. Xiaomi entkoppelt die eigene Oberfläche in der Regel von der Android-Version. Dafür hat man genannt, welche Geräte demnächst MIUI 13 per Update erhalten.

Es soll im ersten Quartal eine erste Charge an Smartphones mit MIUI 13 versorgt werden. Dazu gehören rund 19 Modelle: Mi 11, Mi 11 Ultra, Mi 11i, Mi 11X Pro, Mi 11X, Xiaomi Pad 5, Redmi 10, Redmi 10 Prime, Xiaomi 11 Lite 5G NE, Xiaomi 11 Lite NE, Redmi Note 8 (2021), Xiaomi 11T Pro, Xiaomi 11T, Redmi Note 10 Pro, Redmi Note 10 Pro Max, Redmi Note 10, Mi 11 Lite 5G, Mi 11 Lite und Redmi Note 10 JE.

Xiaomi 12 vorgestellt: Die Alternative zum Google Pixel 6?

MIUI 13 ist schneller, schöner und besser fürs Smarthome ausgestattet

Zu den Neuerungen der MIUI 13 gehört eine erneute Steigerung der Performance in sämtlichen Bereichen. Außerdem soll sich die Software besser selbst optimieren, um auch langfristig immer möglichst schnell zu bleiben. Es gibt außerdem neue Widgets, mehr Möglichkeiten zur Personalisierung, neue dynamische Wallpaper und einiges mehr. MIUI 13 soll zudem eine neue Basis für ein nahtlos verbundenes Smarthome sein.

MIUI 13: Features im Video

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert