5G wird für den Smartphone-Markt immer wichtiger, also kommen selbst die günstigeren Geräteserien von Xiaomi mit dem neuen Funk.

Zu den besten Smartphones des Jahres nach Verkaufszahlen gehört das Redmi Note 9 und auch die weiteren Ableger dieser Serie kommen bei den Leuten gut an. Um diesen Erfolg möglichst lange anhalten zu lassen, hat Xiaomi in China nun neue 5G-Modelle dieser Serie präsentiert. In diesen neuen Android-Smartphones steckt neben der neuen Funktechnologie auch mehr Leistung, außerdem ist das Design ein wenig anders.

Das neue Vorzeigemodell ist das Redmi Note 9 Pro 5G, welches für 5G über einen etwas stärkeren Snapdragon 750G-Chip verfügt. Aber es steckt noch deutlich mehr drin, nämlich bis zu 8/256 GB Speicher, ein 120 Hz schnelles FHD+ Display und an der Rückseite eine jetzt sogar 108 MP starke Hauptkamera.

5G, mehr Kamera und Systemleistung, aber trotzdem nur Mittelklasse

Es ist aber nicht alles Gold, was auf den ersten Blick glänzt. In dieser Preisklasse können wir kein OLED-Display erwarten und die Kamera kommt ohne optische Bildstabilisierung aus. 4.820 mAh ist das Trostpflaster in Form des Akkus groß. Nur um die 200 Euro möchte Xiaomi im Heimatland für dieses Paket, bei uns ist also immer noch mit unter 300 Euro zu rechnen.

Auch das normale Redmi Note 9 gibt es zukünftig optional mit 5G, dafür aber nur mit Mediatek-Prozessor, 48 MP Kamera und mit einem eher klassischen 60 Hz Display. Ich würde dann sagen, dass sich in diesem Fall allein 5G nicht wirklich lohnt und würde zu den bereits erhältlichen Modellen der Note 9-Serie greifen.

Bis dato ist offen, wann und ob Xiaomi diese Smartphones nach Europa bringt. Angesichts der erfolgreichen Verkaufszahlen würde ich allerdings fest damit rechnen, dass zumindest ein Teil der neuen Modelle bei uns im Handel landet. Weihnachten steht vor der Tür und auch der Jahreswechsel ist meist stark, da wird Xiaomi nicht lange zögern wollen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.